Freitag, 7. Oktober 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
08.09.2022

Doppelsieg für Farin Megger bei RMC-Halbfinale in Wittgenborn

Besser hätte das zurückliegende Wochenende für Farin Megger nicht laufen können. Der Nachwuchsrennfahrer aus Haltern am See bewies beim Halbfinale der Rotax MAX Challenge Germany sein Können einmal mehr und lieferte eine grandiose Vorstellung ab. In den Rennen des hochkarätigen Championats holte der Youngster einen blitzsauberen Doppelsieg und blickt nun als Meisterschaftsführender in Richtung der letzten Station des Jahres.
 
Für Farin Megger wurde es am vergangenen Wochenende ernst. In dieser Saison geht der junge Motorsportler in der Rotax MAX Challenge Germany im Klassement der Senioren auf die Reise und stellt sich damit neuen Herausforderungen. Bei den vergangenen zwei Rennveranstaltungen wusste der 15-jährige bereits von sich zu überzeugen. Beim Start in die zweite Saisonhälfte gelang dem Schützling des niederländischen JJ Racing-Teams nun am 03. und 04. September sein bisher größter Erfolg der Saison 2022.
 
Die Rennaction auf dem 1.038 Meter langen Kurs startete für den Gymnasiasten mit einem Paukenschlag. Im 23-köpfigen Fahrerfeld holte Farin die Pole-Position und ließ fortan nicht mehr nach. In beiden Vorläufen überquerte der Kartrennfahrer das Ziel als Sieger, gab sich damit aber immer noch nicht zufrieden. Auch in den Rennen ließ sich der amtierende Junior-Champion der RMC Germany das Zepter nicht aus der Hand nehmen und feierte damit am Ende eine glanzvolle Performance.
 
Die Freude war Farin nach der Siegerehrung ins Gesicht geschrieben: „Was für ein Wochenende. Vom Zeittraining bis zum zweiten Rennen lief in den letzten beiden Tagen wirklich alles perfekt. Ein großer Dank geht an mein Team für die tolle Unterstützung. Als derzeit Meisterschaftsführender habe ich beim letzten Rennen des Jahres nun die Chance den Titel und damit das Ticket für das Weltfinale in Portugal zu holen.“
 
Das Finale der RMC Germany wartet auf Farin Megger vom 15.-16.10. im belgischen Genk. Vorher wagt sich der Nachwuchsrennfahrer in knapp zwei Wochen bei der Rotax MAX Challenge Euro Trophy im bayerischen Wackersdorf erneut auf internationales Terrain.
Anzeige