Sonntag, 3. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
RMC Clubsport
24.06.2022

Siegreiches Wochenende für Beule Kart Racing in Mülsen

Das Beule Kart Racing Team ging am vergangenen Wochenende mit acht Piloten bei der Rotax MAX Challenge Clubsport im sächsischen Mülsen an den Start. Auf dem Hochgeschwindigkeitskurs in der Nähe von Zwickau lieferte die Sodi Kart-Mannschaft eine gute Figur ab und feierte drei Laufsiege. Damit knüpfte der deutsche Importeur an die starken internationalen Ergebnisse von Sodi Kart an.
 
Im internationalen Rennsport gehört Sodi Kart in dieser Saison über alle Klassen zu den Spitzenreitern. Am vergangenen Wochenende schloss der Hersteller die Schaltkart-Europameisterschaft mit einem Sieg ab und führt auch bei den OK Junioren das Klassement vor dem Finale an. „Wir sind sehr zufrieden mit der Performance der neuen Chassis. Waren wir bei den Schaltkarts und den Rotax-Klassen schon immer eine starke Marke, wurde nun auch bei den OK die noch kleine Lücke geschlossen“, zeigt sich Deutschlandimporteur Joachim Beule bester Laune.
 
Mit acht Fahrer in sechs Kategorien war Beule Kart beim dritten Durchgang der RMC Clubsport am Start. Der 1.315 Meter lange Kurs in Mülsen verwandelte sich dabei zu einem wahren Hitzekessel. Temperaturen nahe der 40-Grad-Marke machten die Geschehnisse in der Arena E zu einem schweißtreibenden Unterfangen und brachten Mensch sowie Material an seine Grenzen.
 
Mit Rafael Baltzer gehörte das Sodi Kart-Ensemble bei den Junioren schon zu Beginn des Events zu den Siegesfavoriten. Als Zweiter qualifizierte sich der Youngster für den Renntag und ließ schließlich Taten folgen. Im ersten Durchgang behauptete sich Rafael auf seiner Platzierung, ehe er im zweiten Rennen im entscheidenden Moment das Zepter übernahm und als Sieger über den Zielstrich fuhr. Ole Glahn schaffte es mit einer tollen Aufholjagd im ersten Rennen bis in die Top-Ten nach vorne, musste daraufhin jedoch einen Ausfall verkraften. Jannick Krebs ging als dritter Junior an den Start und schloss das Wochenende als Achter der Clubsport-Wertung ab.
 
Im Zeittraining der Senioren hatte Kian Aghasadeh noch mit technischen Problemen zu kämpfen und lag als 14. etwas hinter seinen Erwartungen. In den Rennen brachte der Beule Kart-Schützling aber alles auf den Punkt und verbesserte sich am Ende bis auf den guten achten Platz. An seiner Seite lieferte sich auch Luciano Schneider packende Fights. Auf Position 21 lag der Nachwuchspilot letztlich im soliden Mittelfeld und unterstrich damit seine anhaltende positive Entwicklung.
 
Durchwachsen startete das Rennwochenende für Patrick Lipinski bei den DD2. Nach einem Ausfall im ersten Rennen griff der Routinier im zweiten Durchgang aus dem Verfolgerfeld heraus in das Lenkrad. Mit Platz neun feierte Patrick dort aber noch einen versöhnlichen Abschluss. Im Pendant der Clubsport-Wertung überzeugte David Kühn auf ganzer Linie. Im Eröffnungslauf ergatterte der Glinder den Sieg und präsentierte sich damit auf der Überholspur. Im zweiten Rennen musste David sein Kart allerdings nach einem Unfall vorzeitig im Aus abstellen.
 
In der Clubsport-Wertung der DD2 Masters lief für Andy Zenner alles nach Plan. Der erfahrene Kartpilot fuhr im Zeittraining zur Pole-Position und wusste seine Ausgangslage auch in den Wertungsläufen bestens umzusetzen. Mit den Plätzen eins und zwei setzte Andy zur Saisonhalbzeit ein Ausrufezeichen und sorgte damit für großen Jubel im Teamzelt.
 
Entsprechend positiv konnte Teamchef Achim Beule am Abend auf die Leistung seiner Piloten zurückblicken: „Die Wetterverhältnisse forderten uns an diesem Wochenende sowohl auf als auch neben der Strecke aufs Ganze. Am Ende konnten wir in allen Klassen mit sehr gutem Speed überzeugen. Mit einer Pole-Position und drei Laufsiegen haben wir unser Potential unterstrichen und schauen nun motiviert in Richtung des kommenden Wochenendes.“
 
Denn schon in wenigen Tagen wartet für das Beule Kart Racing Team die nächste Herausforderung. Am 25 und 26. Juni ist mit der RMC Germany die offizielle deutsche Meisterschaft der Rotax-Klassen in Mülsen zu Gast. Dann will die Mannschaft seine gewonnenen Erfahrungen erneut in gute Platzierungen umsetzen.
Anzeige