Sonntag, 29. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
22.04.2022

Starkes Porsche Cup-Debüt von Alexander Tauscher

Am vergangenen Wochenende brach für Alexander Tauscher eine neue Ära in seiner Motorsportlaufbahn an. Der Rennfahrer aus Mitterfels bestritt in Nogaro (FR) den ersten Lauf des französischen Porsche Carrera Cup und beendete sein Debüt als bester Neueinsteiger auf Rang vier.

„Mit solch einem gelungenen Start hatte ich nicht gerechnet. Umso mehr freut es mich, dass ich konkurrenzfähig bin und mich so schnell auf den deutlich leistungsstärkeren Porsche 911 GT3 Cup einstellen konnte“, strahlte der Niederbayer im Anschluss.

Bereits während der freien Trainings zeigte sich, dass der Schützling von Allied-Racing in seinem neuen Umfeld angekommen ist. Platzierungen in den Top-Ten versprachen packende Rennen. Diese Vorstellung setzte er auch in seinen beiden Rennen um. Im ersten Lauf kämpfte er sich von Startplatz acht auf Rang vier nach vorne.

Anzeige
Kampfgeist bewies er dann im zweiten Durchgang. „Im Qualifying hatte ich in meiner schnellsten Runde Verkehr und war dadurch nur 17“, erklärte der 19-jährige Carrera-Cup-Rookie. Doch im zweiten Rennen gab es für ihn kein Halten mehr. Mit starken Rundenzeiten fuhr er bis auf Platz sieben nach vorne und sicherte sich damit Rang vier in der Meisterschaftswertung. „Leider haben wir uns im Rennen mit dem Reifendruck verschätzt, sonst wäre noch mehr möglich gewesen. Abgesehen davon, war das ein super Rennen und hat richtig Spaß gemacht“, führte Alex weiter aus.

Anfang Mai geht es für ihn weiter. Dann finden im belgischen Spa-Francorchamps gleichzeitig der Auftakt zum Porsche Carrera Cup Deutschland, sowie Runde zwei zum französischen Pendant statt. 
Anzeige