Samstag, 3. Dezember 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
06.11.2022

Maximilian Schleimer gewinnt mit Deutschland NewStar Trophy

Eine ganz besondere Ehre kam Maximilian Schleimer zuteil. Der Rennfahrer wurde als deutscher Vertreter bei den FIA Motorsport Games in Frankreich ausgewählt. In 16 Kategorien traten Sportlerinnen und Sportler gegeneinander an. Maximilian beendete seinen Wettbewerb als starker Vierter.
 
Zum zweiten Mal überhaupt fanden die FIA Motorsport Games statt. Dabei orientiert sich der Motorsport Weltverband an den Olympischen Spielen. In 16 Kategorien treten die Fahrerinnen und Fahrer der verschiedenen Nationen an und kämpfen um die Medaillen Gold, Silder und Bronze. Austragungsort war diesmal Marseille in Südfrankreich – über 40.000 Zuschauer verfolgten die einzelnen Wettkämpfe live an der Rennstrecke.
 
Als Vertreter Deutschlands trat Maximilian Schleimer in der Kategorie Karting Senior an und musste dabei gleich mehrere Herausforderungen meistern. „Für mich ist alles neu. Das Chassis, der Motor, die Reifen und die Strecke bin ich noch nie gefahren“, verriet der 14-jährige vor dem Start. Schon früh zeigte sich aber, dass sich der Schützling aus dem Motorsport Team Germany nicht verstecken braucht.
 
Das Qualifying schloss er als Neunter ab und kämpfte sich im Verlauf der Heats bis auf Rang vier nach vorne. Diesen verteidigte er auch im 32 Runden langen Finale. Anfänglich war die Enttäuschung über eine verpasste Medaille groß, doch zusammenfassend durfte er sehr zufrieden mit seiner Leistung sein. „Wenn man so nah dran ist, möchte man natürlich auch in den Top-Drei landen. Für mich war das Finale aber zu dem Zeitpunkt das Maximum und ich bin stolz auf meine Leistung. In den vier Tagen habe ich mich immer besser auf das Material eingestellt und war konkurrenzfähig. Ein großer Dank an den DMSB für die Chance bei diesem einmaligen Event dabei zu sein. Ebenso danke ich meinen Mechanikern Alex und Simon sowie allen Partnern und Förderern für deren Unterstützung.“
 
Bei der Abschlussveranstaltung gab es noch mehr Grund zum Jubeln. Das deutsche Team wurde Vierter im Medaillenspiegel und gewann die NewStar Trophy. 2024 finden die nächsten FIA Motorsport Games statt, dann im spanischen Valencia.


 
Anzeige