Mittwoch, 25. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA Formel E
12.04.2022

Nissan übernimmt Formel-E-Team e.dams

Nissan bekennt sich zur ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft und übernimmt das e.dams Rennteam: Der langjährige Partner aus dem französischen Le Mans zeichnete bislang für die Aktivitäten der Marke in der vollelektrischen Rennserie verantwortlich.

Mit der Teilnahme an der Formel E unterstreicht Nissan sein langfristiges Engagement für die Elektrifizierung und Nachhaltigkeit, das auch Teil der Unternehmensvision „Nissan Ambition 2030“ ist. Als Nissan e.dams Formula E Team kämpfen Nissan und e.dams seit 2018 gemeinsam in der vollelektrischen Meisterschaft. Die Übernahme des Rennteams ist der logische Schritt, mit dem der japanische Automobilhersteller die volle Kontrolle über sein Formel-E-Projekt übernimmt. Auch an der sogenannten „Gen3“-Ära, die die Saisons neun (2022/23) bis einschließlich zwölf (2025/26) umfasst, wird sich Nissan beteiligen.

Anzeige
Der Eigentümerwechsel und die neue Managementstruktur treten mit sofortiger Wirkung in Kraft. Tommaso Volpe, General Manager für Nissan in der Formel E, wird auch neuer Geschäftsführer bei e.dams.

„Dies sind spannende Zeiten für Nissan sowie für unsere Fans und Kunden auf der ganzen Welt“, erklärt Ashwani Gupta, Chief Operating Officer (COO) von Nissan. „Wir sind seit über 85 Jahren auf den Rennstrecken unterwegs. Unser Wunsch zu gewinnen, treibt uns immer weiter an. Wir lernen, während wir Rennen fahren. Das unerbittliche Tempo des technologischen Fortschritts, das in der Formel E herrscht, wird uns viele Möglichkeiten bieten, uns zu informieren und noch bessere Autos für unsere Kunden zu entwickeln. Die Übernahme des e.dams-Teams bestätigt nicht nur unser langfristiges Engagement in der Formel E, sondern auch in der leistungsstarken Welt des Motorsports als Ganzes. Wir lieben nicht nur den Wettbewerb, sondern auch die Leidenschaft, mit der wir innovative und aufregende Fahrerlebnisse bieten und gleichzeitig unser Engagement für emissionsfreie und nachhaltige Lösungen demonstrieren können. Diese Akquisition wird uns bei der Umsetzung unserer strategischen Ziele zur Elektrifizierung unseres Geschäfts weiter unterstützen.“

Nissan nimmt an der vollelektrischen Weltmeisterschaft teil, um einem globalen und vielfältigen Publikum die Begeisterung und den Spaß an lokal emissionsfreien Elektrofahrzeugen zu vermitteln. Bis 2050 strebt der japanische Automobilhersteller CO2-Neutralität im gesamten Geschäftsbetrieb und über den Lebenszyklus seiner Produkte hinweg an. Schon Anfang der 2030er Jahre sollen alle Neufahrzeuge in Schlüsselmärkten wie Europa elektrifiziert sein. Die Entwicklung von Serienfahrzeugen profitiert dabei vom Wissens- und Technologietransfer zwischen der Formel-E-Rennstrecke und der Straße.


Erfolgreicher Einstieg dank langjähriger Erfahrung

„Ich freue mich, dass Nissan e.dams übernimmt. Wir denken heute an Jean-Paul Driot, der zusammen mit Nissan die Vision für das Team hatte und entscheidend zu dieser Partnerschaft beigetragen hat“, sagt Tommaso Volpe. „Nach seinem Tod im Jahr 2019 haben Olivier und Grégory Driot das Team übernommen und dafür gesorgt, dass das erfolgreiche Erbe ihres Vaters fortgesetzt wird. Es war eine Freude, mit ihnen zusammenzuarbeiten – vielen Dank für ihr Engagement und ihre Unterstützung. Die Formel E ist der Gipfel des rein elektrischen Rennsports und bietet uns eine attraktive globale Plattform, auf der wir unseren Kunden zeigen, dass Elektroautos Spaß machen und spannend sind – und Nissan auch weiterhin an der Spitze der Elektroauto-Technologie steht. Wir haben uns gefreut, 2018 in Partnerschaft mit e.dams in den Sport einzusteigen. Es war eine starke und erfolgreiche Zusammenarbeit, wir haben viel von der langjährigen Erfahrung in der Serie gelernt. Wir haben ein fantastisches Team zusammengestellt und freuen uns darauf, auf unseren Erfolgen und Erfahrungen aufzubauen und dieses neue Kapitel in unserem Formel-E-Engagement zu beginnen.“

„Wir sind sehr stolz, das e.dams-Team an ein so engagiertes und innovatives Unternehmen wie Nissan zu übergeben. Wir haben in den letzten Monaten mehrere offene Gespräche mit Nissan geführt und sind zu dem Schluss gekommen, dass es der richtige Zeitpunkt ist, um das Erbe unserer Familie fortzuführen und die langfristige Zukunft der Mitarbeiter zu sichern“, ergänzen Olivier und Grégory Driot. „Seit dem Tod unseres Vaters ist es für uns eine Ehre, mit einer globalen Marke wie Nissan in der Formel E zusammenzuarbeiten, und wir sind stolz auf das, was wir gemeinsam erreicht haben. Wir möchten uns bei allen Mitarbeitern von e.dams für ihre harte Arbeit und ihr Engagement über die Jahre hinweg bedanken und wünschen Nissan alles Gute für den Rest der laufenden achten Saison und darüber hinaus.“
Anzeige