Mittwoch, 6. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA ETCR
08.04.2022

CUPRA startet mit Mattias Ekströms Team EKS in der FIA ETCR 2022

er amtierende ETCR-Champion CUPRA geht mit einem neuen Partner die Herausforderung FIA ETCR – eTouring Car World Cup an: Ab dieser Saison kooperiert die spanische Challenger-Brand mit dem Team EKS von Mattias Ekström. Unter dem Namen CUPRA EKS setzt das Team auf den CUPRA e-Racer, den weltweit ersten vollelektrisch angetriebenen Tourenwagen. Erklärtes Ziel ist der erneute Gewinn des Fahrer- und des Herstellertitels in der Elektro-Rennserie.

„Wir freuen uns sehr, diese aufregende neue Partnerschaft zwischen CUPRA und dem Team EKS bekannt geben zu können“, sagt Dr. Werner Tietz, Vorstand für Forschung und Entwicklung bei CUPRA. „Die neue Zusammenarbeit ermöglicht es uns, den CUPRA e-Racer weiterzuentwickeln, um unser Ziel zu erreichen, in der FIA ETCR weitere Rennen und Titel zu gewinnen. Jetzt, da es sich auch um einen offiziellen FIA-Wettbewerb handelt, sind wir sogar noch motivierter und bereiten uns auf das erste Rennen im Jahr 2022 vor, das im Mai in Frankreich stattfinden wird.“

Anzeige
Das schwedische Team EKS wurde 2013 von Mattias Ekström gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in der Nähe von Avesta, 160 Kilometer nordwestlich von Stockholm. Trotz seiner noch kurzen Historie haben das Team und seine Mitglieder bereits große Erfolge in Rundstrecken-, Rallye- und Rallycross-Rennen erzielt. Unter anderem feierte Mattias Ekström als Fahrer und Teamchef im Jahr 2016 den Titel in der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft. Einer der jüngsten Erfolge von EKS ist der Doppelsieg bei der Rallye Dakar, bei der das Team in der Kategorie T3 den 1. und 2. Platz bejubelte.

EKS-Teamchef Mattias Ekström sagt: „Unsere neue Partnerschaft mit CUPRA markiert eine aufregende Zeit für das Team EKS, da wir in die Welt des elektrischen Rennsports einsteigen. Wie immer kämpfen wir auch beim FIA ETCR – eTouring Car World Cup um den Sieg und CUPRA EKS ist mit seiner #GoHardOrGoHome Rennphilosophie voll auf die kommende Saison fixiert. Wir teilen die Leidenschaft für den Sport und freuen uns darauf, gemeinsam viele weitere Rennsiege und Titel unter dem CUPRA EKS-Banner zu sammeln.“

Das Team setzt auf den CUPRA e-Racer. Angetrieben von vier Elektromotoren an der Hinterachse und mit einer flüssigkeitsgekühlten 65-kWh-Batterie ausgestattet, liefert der vollelektrische Rennwagen eine kombinierte Höchstleistung von 500 kW (680 PS) und ein maximales Drehmoment von 960 Nm. Der fortschrittliche E-Rennwagen beschleunigt in nur 3,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 270 km/h.

Am 19. April wird das Team CUPRA EKS seine neuen Fahrer sowie die Lackierung der Fahrzeuge für die ETCR-Saison 2022 vorstellen.
Anzeige