Samstag, 3. Dezember 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Drexler-Automotive Formel Cup
12.10.2022

Traumfinale in der Toskana

Mit dem Finalwochenende im Autodromo Del Mugello (14.-16.10.22) biegt der Drexler Formel Cup auf die Zielgerade in diesem Jahr ein. Gut einen Monat nach den Rennen auf dem Masarykring in Brünn steht der 8.Lauf auf der 5,245 Kilometer langen Rennstrecke nördlich von Florenz auf dem Plan. Beim Mugello Racing Weekend kooperiert der Drexler Formel Cup erneut mit der italienischen TOPJET F.2000 Trophy. Zum Finale ist das Interesse der Teams nochmals sehr groß.

„Wir haben 36 Formelrennwagen in Mugello am Start. Die Formel 3 stellt natürlich mit 28 Rennwagen den Löwenanteil im Feld. Aus heutiger Sicht wird es ein würdiges Finale geben, obwohl seit dem 7.Lauf in Tschechien die Champions schon fest stehen“, sagt Koordinator Franz Wöss. Das Rennprogramm ist mit einigen hochkarätigen Rundstreckenserien Italiens gespickt. Zudem ist die Boss GP mit Formel 1 und GP2-Rennwagen dabei. Insgesamt stehen 12 Entscheidungen am Wochenende im Zeitplan. Der bekannte Motorrad-Rennkurs hat jedes Jahr die MotoGP zu Gast. 2020 fuhr erstmals die Formel 1 auf der ultraschnellen Rennstrecke,  die sich in der Formel-1 als Teststrecke von Ferrari einen Namen gemacht hat.

Anzeige
Der Drexler Formel Cup war 2020 letztmalig in Mugello am Start. Die Rennstrecke gilt als sehr anspruchsvoll und hat auf Grund seiner Charakteristik besondere Herausforderungen zu bieten. Vor zwei Jahren teilten sich Bernardo Pellegrini (HAT Powerteam) und Sandro Zeller (Jo Zeller Racing) die Laufsiege. Es ist auch dieses Jahr mit engen Auseinandersetzungen in der Spitze zu rechnen. Beim ihrem Heimspiel wollen sich die Formel-3-Piloten der TOPJET F2000 ungern geschlagen geben. Sandro Zeller konnte zuletzt in der Formel 3 in Brünn seinen siebten Titel in Folge feiern und hat 2022 eine makellose Bilanz auf zuweisen. Er zählt beim Saisonfinale zum engsten Favoritenkreis. David Richert (Franz Wöss Racing) hat Rang zwei im Championat sicher und ist nicht mehr in Gefahr zu bringen. Im Fight um Platz drei könnte Luca Iannaccone (Franz Wöss Racing) noch an Tomas Chabr (Chabr Motorsport) bei entsprechender Punkteausbeute vorbeiziehen.

In der Formel 3 Open-Kategorie kommt Benjamin Berta (Team Hoffmann Racing) als Champion nach Mugello. Der Ungar hat 2022 eine fabelhafte Saison hingelegt die mit dem Titel gekrönt wurde. Sein Rivale Paolo Brajnik liegt auf einen sicheren zweiten Rang vor Janos Magyar (Magyar Racing). In der Formel Renault steht seit Brünn Dr.Norbert Groer als Titelträger fest. Er fährt wie Andre Petropoulis für das Team Hoffmann Racing. Es bleibt abzuwarten, wie dieses Duell in Mugello ausgehen wird oder es Fabio Turchetto gelingt, beim Finale einen Laufsieg zu holen.

Am Freitag (14.10.) steht für den Drexler Automotive Formel Cup um 10:20 und 13:45 Uhr das freie Training an, bevor es um 17.55 Uhr ins Qualifying geht. Der 1.Lauf findet am Samstag (15.10.) um 12:35 Uhr statt. Am Sonntag (16.10.) geht der 2. Lauf 15:00 Uhr über die Bühne.
Anzeige