Samstag, 3. Dezember 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
31.10.2022

DKM startet 2023 mit fünf Rennen durch

Mitte September kürte die Deutsche Kart-Meisterschaft seine Meister des Jahres 2022, nun blickt das Championat auf die kommende Saison. Geplant sind erneut fünf Veranstaltungen verteilt in Deutschland, Belgien und Italien. Dazu kommt noch ein Spezialevent zur WM-Vorbereitung.

Maxim Rehm (DKM), Jens Treur (DJKM), Jorrit Pex (DSKM) und Christiaan de Kleijn (DSKC) heißen die Champions der diesjährigen DKM-Saison. Doch wer tritt 2023 in deren Fußstapfen? Die Verantwortlichen der höchsten deutschen Kartrennserie setzten dazu mit dem neuen Rennkalender die ersten Weichen. Auch 2023 umfasst das Championat fünf Rennwochenenden auf den besten Rennstrecken in Deutschland und dem angrenzenden Ausland.
Nach dem in den vergangenen Jahren der Startschuss auf dem Erftlandring in Kerpen fiel, beginnt 2023 die neue Saison in der Arena E in Mülsen. Vom 21.-23. April fallen die ersten Entscheidungen des Jahres auf der Rennstrecke in Sachsen. Danach reist der Tross weiter in das belgischen Genk. Die internationale Top-Strecke begrüßt vom 26.-28. Mai die Fahrerinnen und Fahrer der Prädikatsserien.

Anzeige
Zur Saisonhalbzeit geht es Ende August (25.-27.08.) nach Wackersdorf. Das Prokart Raceland bietet zwei Wochen vor der Kart Weltmeisterschaft an gleicher Stelle ein internationales Flair und kürt gleichzeitig die Halbzeitmeister. Neuland wartet auf dem Erftlandring in Kerpen – die Traditionsrennstrecke wird in den kommenden Monaten modernisiert und auf den neusten Stand gebracht. Beim vierten Meisterschaftslauf können vom 22.-24. September bereits die ersten Titelentscheidungen fallen. Das Finale ist eine Woche nach der OK-Weltmeisterschaft vom 13.-15. Oktober in Italien geplant. Eine finale Genehmigung steht hierzu jedoch noch aus. 

Am eigentlichen Programm halten die Organisatoren fest. So sind auch 2023 vier Klassen ausgeschrieben. Die Schaltkarts der Klasse KZ2 teilen sich dabei auf die Kategorien DSKM und DSKC auf. Analog zu der Rookie-Wertung in der DJKM und DKM, wird für die beiden Schaltkart-Klassen eine neue Masters-Wertung ins Leben gerufen.

„Wir freuen uns auf das Jahr 2023 und sind bereit für eine packende 62. Saison der DKM. Die Zeiten sind aktuell nicht einfach, trotzdem sind wir überzeugt mit unserem Championat den Fahrerinnen, Fahrern und Teams eine gute Basis zu bieten. Die Kalenderplanung war erneut sehr herausfordernd, wir haben es aber geschafft Überschneidungen zu vermeiden. In den kommenden Wochen arbeiten wir weiter am Programm und sind uns sicher noch einige Neuerungen zu präsentieren“, blickt DKM-Serienkoordinator Stefan Wagner voller Vorfreude auf die neue Saison.

Die Online-Einschreibung startet wie gewohnt im Januar auf der Internetseite www.kart-dm.de.

Neben den fünf Rennen der DKM, veranstaltet das Team in diesem Jahr auch das Road to Wackersdorf. Vom 20.-23. Juli wird das Event die Generalprobe für die Kart-Weltmeisterschaft. Ausgeschrieben sind die Klasse KZ, KZ2 und KZ2 Masters. Der Zeitplan und das technische Reglement sind an dem der FIA Kart Weltmeisterschaft angelehnt.

DKM Rennkalender 2023

21.04.-23.04.2023 – Mülsen
26.05.-28.05.2023 – Genk (Belgien)
25.08.-27.08.2023 – Wackersdorf
22.09.-24.09.2023 – Kerpen
13.10.-15.10.2023 – tbc
20.07.-23.07.2023 – Road to Wackersdorf
Anzeige