Sonntag, 3. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
CIK/FIA
01.06.2022

Wird die FIA Kart-Europameisterschaft in Schweden entschieden?

Abgesehen von der pandemiebedingten Zwangspause 2020 ist der Asum-Ring in Kristianstad seit 2014 regelmäßiger Austragungsort der FIA Kart-Europameisterschaft. Auch diese Saison begrüßt die schwedische Kartstrecke die europäische Kartsport-Elite und könnte dabei sogar Schauplatz vorzeitiger Titelentscheidungen werden.
 
Über 170 Fahrerinnen und Fahrer werden am kommenden Wochenende (3. bis 6. Juni 2022) zur nördlichsten Station im EM-Tourplan reisen. Nach Rennen in Portimao (PT) und Zuera (ES) markiert das Gastspiel in Kristianstad die dritte und vorletzte Runde der Meisterschaft. Aufgrund der im Reglement vorgesehenen Streichergebnisse wird dem Geschehen auf der 1.221 Meter langen Piste eine besondere Bedeutung zuteil, könnten doch schon vor dem Showdown in Franciacorta (IT) die Meister gekürt werden.
 
Bei den OK Junioren reist der Brite Nathan Tye (Sodikart) als Gesamtführender an. Er hat einen soliden Punktevorsprung auf die beiden Verfolger Dmitry Mateev (Koski Motorsport) und René Lammers (Parolin Motorsport), kann sich darauf aber nicht ausruhen. Mit etwas Glück und einem weiteren Top-Ergebnis könnte er den Gesamtsieg aber unter Dach und Fach bringen. Eindeutig sieht die Lage bei den Senioren aus. Mit dem Punktemaximum von 70 Zählern führt hier der Brite Joe Turney (Tony Kart Racing Team) das Klassement an. Sollte er in Schweden keinen Totalausfall kassieren, ist ihm der Titel so gut wie sicher.
 
Die deutschen Farben werden von Taym Saleh (KR Motorsport) bei den Junioren und Maxim Rehm (Ricky Flynn Motorsport) bei den Senioren vertreten.
 
Alle Informationen, Live-Timing und Live-Stream gibt es im Web auf www.fiakarting.com.
Anzeige