Freitag, 2. Dezember 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
24.09.2022

DMSB feiert beim Verbandstag doppeltes Jubiläum

Bei seinem Verbandstag hat der Deutsche Motor Sport Bund (DMSB) sein 25-jähriges Bestehen gefeiert und zugleich den 50. Geburtstag der DMSB-Staffel begangen. Wichtige Vertreter des Motorsport-Spitzenverbandes nutzten die Zusammenkunft im Rahmen des Finales der höchsten deutschen Motorrad-Rennserie IDM am Hockenheimring außerdem, um erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie in Präsenz zu tagen. Neben Sitzungen aller wichtigen DMSB-Gremien standen deshalb auch Talkrunden sowie Demonstrationen der DMSB-Staffel auf dem Programm.

Impulse und Weichenstellungen für den deutschen Motorsport

Zentrale Programmpunkte beim Verbandstag waren die Sitzungen aller wichtigen Spitzengremien des DMSB, die ab Freitagvormittag zusammenkamen. Dabei wurde in den vier DMSB-Kommissionen sowie im DMSB-Beirat die inhaltliche Arbeit des Verbandes weiter vorangetrieben. Dies geschah auch in direkter Vorbereitung der Sitzung des DMSB-Präsidiums als oberstem Beschlussorgan des Verbands am Folgetag. Der Freitagnachmittag war von programmatischen Podiumsdiskussionen geprägt, bei denen Expertenrunden wichtige Impulse zu zentralen Zukunftsthemen geben konnten. Zum einen stand das Thema Sicherheit auf dem Programm, über das Experten aus der Industrie und dem Sport debattierten. Eine hochkarätige Talkrunde widmete sich außerdem dem Thema Nachhaltigkeit als zentraler Herausforderung der Zukunft. „Es ist von entscheidender Wichtigkeit, dass wir die Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit als Chance für den Motorsport auf breiter Basis vermitteln“, erklärt der DMSB-Präsidialbeauftragte für Umweltfragen, Dr. Karl-Friedrich Ziegahn. „Der Motorsport ist traditionell ein Entwicklungslabor und Testfeld für Zukunftstechnologien, dafür gibt es zahlreiche Beispiele. Er kann deshalb einen wichtigen Beitrag leisten, um Entwicklungen voranzubringen, wenn alle Beteiligten in Industrie, Sport und Politik dies auch erkennen.“

Wichtige Ehrungen bei der Jubiläumsfeier für DMSB und DMSB-Staffel

Bei der Jubiläumsfeier wurden am Freitagabend gleich zwei Geburtstage begangen, denn neben dem DMSB, der in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert, hat auch die DMSB-Staffel Jubiläum: Die europaweit bekannte Organisation für Sicherheit und Rettungseinsätze an der Rennstrecke wurde 1972 gegründet und kann somit schon auf eine Historie von 50 Jahren blicken. Doch nicht nur daran wurde an diesem Abend erinnert, sondern auch an das Wirken verdienter Funktionäre. So wurde die von der DMSB-Mitgliederversammlung für Ex-DMSB-Generalsekretär Detlef Kramp beschlossene Ernennung zum Ehrenmitglied des Verbands nun offiziell vollzogen. Der langjährige ACV-Sportpräsident und ehemalige Rennleiter des deutschen Formel-1-Laufs ist der erste, dem diese besondere Ehre zuteil wurde. Daneben wurden auch eine Reihe von DMSB-Ehrennadeln sowie die dsj-Ehrengabe verliehen. „Wir konnten den Abend nutzen, um verdiente Mitstreiter auszuzeichnen und einen Blick auf die Geschichte von DMSB und DMSB-Staffel zu werfen. Damit haben wir die erfolgreiche Jubiläumsveranstaltung des DMSB mit einem wirklichen Highlight gekrönt“, bilanzierte DMSB-Präsident Wolfgang Wagner-Sachs. „Ich möchte mich herzlich bei allen Organisatoren im Haupt- und Ehrenamt bedanken, die zum Gelingen des Verbandstages beigetragen haben. Ein besonderes Dankeschön gilt auch unseren Unterstützern DEKRA, Nürburgring, Pirelli und Riedel, ohne die die Jubiläumsfeier nicht möglich gewesen wäre und die unter anderem den Mitgliedern der DMSB-Staffel wertvolle Preise für eine Tombola zur Verfügung gestellt haben.“
Anzeige