Sonntag, 29. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
22.01.2022

BMW M Motorsport geht mit starken Fahrern in die Saison 2022

BMW M Motorsport setzt bei seinem Fahreraufgebot für die Saison 2022 auf Kontinuität. In den kommenden Monaten werden 19 BMW M Werksfahrer im neuen BMW M4 GT3 weltweit Einsätze für verschiedene BMW M Motorsport Teams absolvieren sowie in der Testphase des neuen BMW M LMDh eine entscheidende Rolle spielen. Alle 19 sind bereits aus den vergangenen Jahren bekannte Gesichter in der BMW M Motorsport Familie. Ihre Erfahrung und Klasse sind angesichts zahlreicher neuer Herausforderungen für BMW M Motorsport von besonderer Bedeutung.

„2022 ist für BMW M Motorsport ein Jahr mit zahlreichen neuen Herausforderungen – umso wichtiger war es für uns, bei der Auswahl der BMW M Werksfahrer auf Erfahrung, Klasse und Kontinuität zu setzen“, sagt Franciscus van Meel, Geschäftsführer der BMW M GmbH. „Der neue BMW M4 GT3 stellt sich in der kommenden Saison erstmals bei den größten GT-Rennen der Welt der hochkarätigen Konkurrenz. Unser BMW M LMDh wird mit Hochdruck entwickelt und getestet, um ab 2023 damit bei den großen Klassikern der IMSA-Serie um Gesamtsiege kämpfen zu können. Für diese bedeutenden Projekte brauchen wir Fahrer, die BMW M Motorsport, die Fahrzeuge, die Ingenieure, die Rennserien und Rennstrecken sehr gut kennen und sich voll darauf konzentrieren können, regelmäßig die maximale Performance aus dem Gesamtpaket herauszuholen. Wir sind überzeugt, dass wir mit unserem Aufgebot bestens für die Saison 2022 gerüstet sind.“

Anzeige
Details über die Zuteilungen der Fahrer zu entsprechenden BMW M Motorsport Teams und Rennserien werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Nicht mehr zum BMW M Motorsport Fahreraufgebot zählen Martin Tomczyk und Maximilian Günther (beide GER). Tomczyk hat seine aktive Rennfahrer-Karriere beendet und widmet sich neuen beruflichen Herausforderungen, Günther startet in der ABB FIA Formula E World Championship für Nissan. BMW M Motosport bedankt sich bei beiden für die gemeinsame Zeit.


Die BMW M Motorsport Werksfahrer 2022

Nick Catsburg (NL)
Geburtstag: 15. Februar 1988
Geburtsort: Amersfoort (NL)
BMW M Motorsport Fahrer seit: 2011
Größte Erfolge: Sieg 24h Nürburgring 2020, Intercontinental GT Champion 2020, Sieg 24h Spa-Francorchamps 2015

Jake Dennis (GB)
Geburtstag: 16. Juni 1995
Geburtsort: Nuneaton (GB)
BMW M Motorsport Fahrer seit: 2021
Größte Erfolge: 3. Platz Fahrerwertung Formel E 2021, 2. Platz Bathurst 12 Hour 2019

Connor De Phillippi (US)
Geburtstag: 25. Dezember 1992
Geburtsort: San Clemente (US)
BMW M Motorsport Fahrer seit: 2018
Größte Erfolge: Sieg 24h Daytona 2019, Sieg 24h Nürburgring 2017, ADAC GT Masters Champion 2016

Stef Dusseldorp (NL)
Geburtstag: 27. September 1989
Geburtsort: Winterswijk (NL)
BMW M Motorsport Fahrer seit: 2016
Größte Erfolge: 6. Platz 24h Nürburgring 2021, 5. Platz 24h Nürburgring 2019, 3. Platz Fahrerwertung FIA GT1-WM 2012

John Edwards (US)
Geburtstag: 11. März 1991
Geburtsort: Louisville (US)
BMW M Motorsport Fahrer seit: 2013
Größte Erfolge: Sieg 24h Daytona 2020, GTLM-Fahrertitel IMSA Michelin Endurance Cup 2020

Philipp Eng (AT)
Geburtstag: 28. Februar 1990
Geburtsort: Salzburg (AT)
BMW M Motorsport Fahrer seit: 2016
Größte Erfolge: Sieg 24h Daytona 2019, Sieg 24h Spa-Francorchamps 2016 & 2018

Augusto Farfus (BR)
Geburtstag: 3. September 1983
Geburtsort: Curitiba (BR)
BMW M Motorsport Fahrer seit: 2007
Größte Erfolge: Sieg 24h Daytona 2019 & 2020, Intercontinental GT Champion 2020, Sieg FIA GT World Cup Macau 2018, Sieg 24h Nürburgring 2010

Timo Glock (DE)
Geburtstag: 18. März 1982
Geburtsort: Lindenfels (DE)
BMW M Motorsport Fahrer seit: 2013
Größte Erfolge: GP2-Champion 2007, 5 DTM-Siege, 3 Formel-1-Podestplätze

Daniel Harper (GB) – BMW Junior Team
Geburtstag: 8. Dezember 2000
Geburtsort: Hillsborough (GB)
BMW M Motorsport Fahrer seit: 2020
Größte Erfolge: 1 GT4-Klassensieg 24h Nürburgring, 2 Gesamtsiege Nürburgring Langstrecken-Serie

Max Hesse (DE) – BMW Junior Team
Geburtstag: 23. Juli 2001
Geburtsort: Wernau (DE)
BMW M Motorsport Fahrer seit: 2020
Größte Erfolge: 1 GT4-Klassensieg 24h Nürburgring, 2 Gesamtsiege Nürburgring Langstrecken-Serie

Erik Johansson (SE)
Geburtstag: 16. Oktober 1996
Geburtsort: Växjö (SE)
BMW M Motorsport Fahrer seit: 2019
Größte Erfolge: 2. Platz Italian GT Championship 2019, 1 Sieg im ADAC GT Masters

Jens Klingmann (DE)
Geburtstag: 16. Juli 1990
Geburtsort: Heidelberg (DE)
BMW M Motorsport Fahrer seit: 2014
Größte Erfolge: Champion Formel BMW Deutschland 2007, 3. Platz 24h Nürburgring 2020, 2. Platz 24h Spa-Francorchamps 2018

Jesse Krohn (FI)
Geburtstag: 3. September 1990
Geburtsort: Nurmijärvi (FI)
BMW M Motorsport Fahrer seit: 2014
Größte Erfolge: GT-Champion Asian Le Mans Series 2017/18, Sieg 24h Daytona 2020, GTLM-Fahrertitel IMSA Michelin Endurance Cup 2020

Alexander Sims (GB)
Geburtstag: 15. März 1988
Geburtsort: London (GB)
BMW M Motorsport Fahrer seit: 2014
Größte Erfolge: Sieg 24h Nürburgring 2020, Sieg Petit Le Mans 2017, Sieg 24h Spa-Francorchamps 2016

Bruno Spengler (CA)
Geburtstag: 23. August 1983
Geburtsort: Schiltigheim (FR)
BMW M Motorsport Fahrer seit: 2012
Größte Erfolge: DTM-Champion 2012, 2. Platz 24h Daytona 2015, 2. Platz 12h Sebring 2016, Sieg 6h Road Atlanta 2020

Sheldon van der Linde (ZA)
Geburtstag: 13. Mai 1999
Geburtsort: Johannesburg (ZA)
BMW M Motorsport Fahrer seit: 2019
Größte Erfolge: Sieg 9h Kyalami 2020, 2. Platz 24h Nürburgring 2021, 3. Platz 24h Nürburgring 2020

Neil Verhagen (US) – BMW Junior Team
Geburtstag: 18. Februar 2001
Geburtsort: Ridgefield (US)
BMW M Motorsport Fahrer seit: 2020
Größte Erfolge: 1 GT4-Klassensieg 24h Nürburgring, 2 Gesamtsiege Nürburgring Langstrecken-Serie

Marco Wittmann (DE)
Geburtstag: 24. November 1989
Geburtsort: Fürth (DE)
BMW M Motorsport Fahrer seit: 2012
Größte Erfolge: DTM-Champion 2014 & 2016, 2. Platz 24h Nürburgring 2021, 3. Platz 24h Daytona 2021

Nick Yelloly (GB)
Geburtstag: 3. Dezember 1990
Geburtsort: Stafford (GB)
BMW M Motorsport Fahrer seit: 2019
Größte Erfolge: Sieg 24h Nürburgring 2020, 2. Platz 8h Indianapolis 2020
Anzeige