Sonntag, 3. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
02.06.2022

Phil Colin Strenge räumt Pokal in Ampfing ab

Nach dem Phil Colin Strenge den Saisonauftakt des ADAC Kart Masters krankheitsbedingt auslassen musste, blies er nun beim zweiten Lauf zum Angriff. Im oberbayrischen Ampfing erlebte der Nachwuchsrennfahrer aus Unterensingen ein zweigeteiltes Wochenende und wurde am Ende mit einem Pokal belohnt.
 
Der 1.063 Meter lange Schweppermannring begrüßte 136 Fahrerinnen und Fahrer zum zweiten Rennen des ADAC Kart Masters, mit dabei war auch Junior Phil Colin Strenge. Der Nachwuchsrennfahrer aus Unterensingen bestreitet 2022 seine zweite Junioren-Saison und zeigte in Bayern eine zweigeteilte Leistung.
 
Bereits in den freien Trainings überzeugte Phil mit schnellen Zeiten. Doch pünktlich zum Zeittraining und den Heats strauchelte er mit seiner Leistung und lag am Samstagabend nur auf Platz zwölf. „Ich habe in den Rennen zu viele Fehler gemacht und dadurch meine Chancen verspielt. Morgen muss ich deutlich konzentrierter sein, dann sollte es automatisch nach vorne gehen“, zeigte sich der Zwölfjährige selbstkritisch.
 
Wie angekündigt wendete sich in den Finals das Blatt. Bei weiterhin besten Streckenbedingungen ging Phil hochmotiviert in die Rennen und kämpfte sich mit schnellen Zeiten nach vorne. Am Abend durfte er sich über Platz sechs und drei freuen. Damit war er Vierter der Tageswertung und wurde mit einem Pokal geehrt.
 
„Ich bin sehr zufrieden mit dem heutigen Verlauf. Die Rennen haben einen großen Spaß gemacht und ich hatte einige Zweikämpfe. Nun einen Siegerpokal zu erhalten, ist ein tolles Gefühl. Darauf bauen wir nun auf und greifen beim kommenden Rennen wieder voll an“, freute sich Phil.
 
In zwei Wochen steht der Youngster aus Baden-Württemberg wieder am Start. Im belgischen Genk findet der nächste Lauf der Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft statt.
Anzeige