Samstag, 24. September 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
11.08.2022

Calvin Peter: Bestes Rennen des Jahres in Kerpen

Hochzufrieden trat Kartsport-Newcomer Calvin Peter am vergangenen Wochenende die Heimreise aus Kerpen an. Beim vierten Durchgang des ADAC Kart Masters kämpfte er an beiden Renntagen um eine Position in den Top-Fünf und fuhr am Ende haarscharf an seinem ersten Siegerpokal vorbei.

2022 betrat Calvin Peter Neuland: Erstmals tritt er im überregionalen ADAC Kart Masters an und beeindruckte bereits in der ersten Saisonhälfte mit starken Einzelergebnissen. In Kerpen fiel nun der Startschuss in finale Phase und der junge Baden-Württemberger war bester Laune. Bei hochsommerlichen Temperaturen lieferte er in Reihen der 130 Fahrerinnen und Fahrer eine tolle Vorstellung ab und hatte alle Chancen auf den Sprung in die Pokalränge.
Schon in den freien Trainings deutete sich an, dass die Performance an diesem Wochenende stimmt, und das bestätigte sich auch mit Platz sechs im Qualifying. In den späteren Vorläufen knüpfte er daran an. Rang vier und sechs gingen auf sein Konto, damit verteidigte er seine gute Ausgangslage und gehörte vor den sonntäglichen Finals zum Kreis der Spitzenfahrern.

Anzeige
“Bis jetzt bin ich höchstzufrieden. Kerpen ist keine einfache Strecke, dazu kommt, dass ich deutlich weniger Zeit im Kart sitze als meine direkten Kontrahenten. Die heutigen Ergebnisse sind wirklich gut. Es macht großen Spaß gemeinsam mit dem Team an weiteren Verbesserungen zu arbeiten”, so die Eindrücke des 13-jährigen am Samstagabend.

Aus der dritten Startreihe gelang Calvin am Sonntag in beiden Finals ein perfekter Start. Teilweise fuhr er auf Platz vier und lieferte sich harte Duelle im Kampf um das Podium. Am Ende kreuzte der Königsfelder als Fünfter und Sechster den Zielstrich. In der Tageswertung rutschte er dadurch hauchdünn an seinem ersten Siegerpokal im ADAC Kart Masters vorbei.

Trotzdem war er im Anschluss des Wochenendes bester Laune und blickt nun gespannt auf das Saisonfinale Mitte September (9.-11.9.) in Mülsen. “Ein Pokal wäre ein toller Lohn für unsere Arbeit gewesen. Aber auch so waren die Ergebnisse sehr positiv und es gibt mir großes Selbstvertrauen. Wir haben viele Meisterschaftspunkte eingefahren und freuen uns auf den Endspurt. Ein großer Dank geht an mein Team, meinen Mechaniker Aljosha sowie an meinen Partner wirelessmaxx- drahtlose kompetenz GmbH / WIFI ROCKSTARS für den Support.”
Anzeige