Mittwoch, 28. September 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
23.04.2022

Oschersleben: Phil Dörr mit Pirelli Pole Position Award

Aston Martin-Pilot Phil Dörr fährt die Bestzeit in der Qualifikation der ADAC GT4 Germany und holte sich den ersten Pirelli Pole Position Award der Saison 2022. Sein Bruder Ben Dörr startet in Schwesterwagen ebenfalls aus der ersten Reihe.

Strahlende Gesichter im Lager von Dörr Motorsport nach der Qualifikation für das Samstagsrennen der ADAC GT4 Germany in der Motorsport Arena Oschersleben. Zwei der vier Aston Martin Vantage GT4 des Rennstalls aus Frankfurt am Main starten den Lauf aus der ersten Reihe. Startplatz eins sicherte sich Phil Dörr (21/Butzbach), der die 3,667 Kilometer lange Strecke in 1:29,933 Minuten umrundete und somit auch die absolute Bestzeit des bisherigen Rennwochenendes aufstellte.

Anzeige
„Es ist einfach ein mega Gefühl“, strahlte Dörr, der sich das Fahrzeug im Rennen mit Indy Dontje (37/NLD) teilt. „Unser Rennstall geht immer mehr in Richtung Perfektion. Ich bin stolz auf jeden Einzelnen. Denn Motorsport ist immer auch Teamsport. Tatsächlich nicht zufrieden war ich jedoch mit meiner Runde. In der Tripple-Links hatte ich einen kleinen Fehler. Somit rechnete ich nicht mit Startplatz eins. Umso schöner ist es, dass es doch geklappt hat.“ Für seine Leistung bekam Dörr auch den Pirelli Pole Position Award verliehen und ein hochwertiges Longboard geschenkt.

Neben Phil Dörr wird dessen jüngerer Bruder Ben Dörr (Butzbach) ins Rennen gehen. Dem 17-Jährigen fehlten 0,109 Sekunden auf die Pole-Zeit. Er startet gemeinsam mit Serien-Neuling Romain Leroux (19/FRA). Mit einem Rückstand von 0,190 Sekunden ging Platz drei in der Qualifikation an Marcel Lenerz (24/Ludwigsau) und Cedric Piro (24/Heusweiler, beide Piro Sports - Burg Zelem Foundation) im Toyota GR Supra GT4.
Platz vier mit 0,195 Sekunden Rückstand erzielten die amtierenden Champions Michael Schrey (39/Wallenhorst) und Gabriele Piana (35/ITA, beide Hofor Racing by Bonk Motorsport). Die Top Fünf komplettierte der Mercedes-AMG GT4 von Julian Hanses (24/Hilden) und Theo Oeverhaus (17/Osnabrück, beide CV Performance Group).

Rennstart ist am Samstagnachmittag um 15:35 Uhr. Die Action wird live auf adac.de/motorsport und sport.de übertragen. „Mein Teamkollege Indy Dontje und ich wissen beide, wie wir den Pirelli-Reifen managen können. Somit gehen wir zuversichtlich ins Rennen. Wir versuchen, die Pole-Position zu halten und den Sieg einzufahren“, stellt Phil Dörr klar.
Anzeige