Freitag, 3. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
03.05.2021

Erneuter Klassensieg für Sharky-Racing auf der Nordschleife

Nach einem turbulenten Rennverlauf beim 62. EIBACH ADAC ACAS Cup, dem dritten Lauf Nürburgring Langstrecken-Serie am 1. Mai 2021 überquerte der Sharky-Racing Renault Clio Cup RS3 mit der Besetzung Nathanael Berthon (FR), Marius Rauer (DE) und Marek Schaller (DE) nach vier Stunden Renndauer die Ziellinie als Sieger der Klasse H2.

Nicht so gut verlief das Rennen für das zweite von Sharky-Racing eingesetzte Fahrzeug, den Audi RS3 LMS TCR mit der dänischen Fahrerpaarung Peter Hansen und Lars Nielsen. Nachdem das Zeittraining am morgen aufgrund einer Rotphase wieder aufgenommen wurde, verunfallte der Audi RS3 LMS TCR mit der #802 Ausgangs Stefan Bellof-S schwer. Während eines Überholvorgangs kollidierte ein Kontrahent mit dem TCR-Klassensieger von NLS2 auf dem schnellen Streckenabschnitt zwischen den Streckenabschnitten Bellof-S und Schwalbenschwanz. Dabei wurden beide Fahrzeuge und die Streckenbegrenzung so schwer beschädigt, dass die Trainingssession abgebrochen werden musste. Glücklicherweise blieben beiden Piloten unversehrt und konnten nach einem Medical Check wieder zurück zu ihren Teams zurückkehren.

Anzeige
„Der schwere Unfall unseres Audi RS3 LMS TCR hat uns nach dem TCR-Klassensieg von NLS2 wirklich in Schrecken versetzt. Doch das allerwichtigste ist, dass unser Fahrer wohl auf ist. Wir müssen den Schaden in Ruhe analysieren und dann erfolgt auf jeden Fall der Wiederaufbau des Fahrzeugs“, so Teamchef Frank Hess zum Unfall. 

Ganz besonders freut sich das Team Sharky-Racing jedoch über den Klassensieg des Renault Clio RS3 Cup in der H2. Die französisch/deutsche Fahrerbesetzung konnte sich erfolgreich gegen die teils leistungsstärkeren Fahrzeuge in der Klasse H2 durchsetzen und einen wohlverdienten Sieg einfahren. Damit ist die Fahrerpaarung des Clio ihrer Qualifikation für die DMSB Nordschleifen Permit A wieder ein Stück näher gekommen.

Nathanael Berthon bestritt bereit NLS Lauf 1 und 2 auf dem Clio. Die beiden Youngster Marius Rauer und Marek Schaller knüpften an die gesammelten Erfahrungen bei NLS 2 an. In ihrem erst zweiten Rennen in der Nürburgring Langstrecken-Serie gleich einen Klassensieg zu erzielen, ist eine wirklich beachtliche Leistung der beiden NLS-Newcomer, die sonst in der NES500 für Max Kruse Racing unterwegs sind.