Dienstag, 19. Oktober 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
RMC Clubsport
22.09.2021

Kraft Motorsport holt vorzeitigen Meistertitel im RMC Clubsport

Zum vorletzten Event der Saison der Rotax Max Challenge Clubsport machte sich Kraft Motorsport am zurückliegenden Wochenende mit neun Schützlingen im Gepäck ins baden-württembergische Bopfingen. Auf der Breitwangbahn standen die Wertungsläufe fünf und sechs der Singlebrand-Rennserie auf dem Programm. Janne Stiak sorgte dabei für besonders großen Jubel und fuhr mit einem Doppelsieg zum vorzeitigen Meisterschaftstitel bei den Junioren. Auch Max Busch überzeugte und holte den Goldpokal in der Senior-Kategorie. 
 
Auf der Breitwangbahn in Bopfingen gastierte die RMC Clubsport am vergangenen Wochenende zur dritten Station der diesjährigen Saison. Insgesamt mehr als 100 Fahrer*innen gingen dabei auf der anspruchsvollen Strecke an den Start und lieferten sich bei durchweg guten Bedingungen spannende Rennen. In vier Klassements bekamen die Zuschauer die Kraft Motorsport-Akteure zu Gesicht, die sich in den Geschmissen auf dem 971 Meter langen Kurs jeweils gut in Szene setzten.
 
Ein grandioses Wochenende feierte Janne Stiak bei den Junioren. In vier von vier Rennen holte der Wunstorfer bis zum Event in Bopfingen bereits die Siege und galt folglich auch beim Start in die zweite Saisonhälfte als Favorit. Dieser Rolle wurde der Youngster mehr als gerecht. In beiden Läufen fuhr Janne als ungefährdeter Sieger über den Zielstrich und ergatterte mit einem weiteren Doppelerfolg den vorzeitigen Titel in der Meisterschaft.
 
Gregor Feigenspan lieferte dahinter ebenfalls eine gute Vorstellung ab und schaffte es im Finale bis auf die fünfte Position nach vorne. Adrian Röhr haderte im ersten Lauf als Elfter noch etwas und hinkte seinem gewohnten Speed hinterher. Mit Rang sieben verbuchte der Hesse im endgültigen Wertungslauf aber noch ein Top-Ten-Ergebnis. Jonne Mörtz schrammte auf Platz elf nur knapp an einer Platzierung unter den besten Zehn vorbei.
 
In der Junior Club-Wertung behauptete sich Linus Jackisch als Einzelkämpfer und mischte gut mit. Die Rennen beendete der Nachwuchspilot auf den Plätzen vier und drei und verpasste das Podest damit am Abend nur um Haaresbreite.
 
Ein Ausrufezeichen setzte Max Busch im Zeittraining der Senioren. Mit seiner Bestzeit setzte der Niedersachse einen neuen Rundenrekord auf dem Kurs in Bopfingen. Im ersten Rennen sammelte der 17-järhige bereits Führungskilometer, musste sich am Ende allerdings mit Platz zwei zufriedengeben. Zum Finale schlug Max allerdings wieder zurück und fuhr zum einwandfreien Sieg. Finn Stiak startete ohne vorheriges Training in die Veranstaltung. Als jeweils Neunter in den Rennen präsentierte sich der Tony Kart-Pilot dennoch prompt auf Augenhöhe mit der Konkurrenz.
 
In der DD2-Klasse reichte es für Janik Herrmann mit Rang zwei im Zeittraining fast zur Pole-Position. In den Rennen mischte der Motorsportler fortan ebenfalls an der Spitze mit. Zwei vierte Plätze gingen am Ende auf das Konto von Janik und sorgten für ein erfreuliches Ergebnis. Für Phillip Stern lief es im ersten Rennen der DD2 Club-Wertung mit Position zwei ganz nach Plan. Im Finale kollidierte der Bremer jedoch mit einem Kontrahenten und fiel auf den vierten Platz zurück.
 
Mit der guten Ausbeute im Gepäck freute sich Kilian Kraft nach der Veranstaltung: „Unsere Fahrer haben heute eine tolle Leistung abgeliefert. Janne war bei den Junioren wieder einmal das Maß der Dinge. Sowohl mit dem vorzeitigen Meisterschaftsgewinn bei den Junioren als auch mit der Vorstellung von Max konnten wir das Potential unseres Pakets deutlich unterstreichen. So kann es nun auch bei der RMC Germany weitergehen.“
 
Das Finale der RMC Germany wartet auf Kraft Motorsport schon in knapp zwei Wochen. Am 02. und 03. Oktober fallen dann im hessischen Wittgenborn die Entscheidungen in der offiziellen deutschen Meisterschaft des österreichischen Motorenherstellers.