Sonntag, 25. Juli 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
12.07.2021

Platz sieben für Julian Hanses in Zandvoort

Die Saison 2021 wird für Julian Hanses nicht langweilig. Am vergangenen Wochenende war der Rennfahrer aus Hilden im niederländischen Zandvoort zu Gast. Direkt an der Nordseeküste gelegen lieferte sich Hanses packende Kämpfe im Porsche Carrera Cup Deutschland und freute sich über einen siebten Rang im Samstagsrennen.

Mit den Rennen in Zandvoort läutete der schnellste Markenpokal Deutschlands die zweite Saisonhälfte ein. Für Julian Hanses ging es darum endlich wieder ein Erfolgserlebnis zu feiern, nachdem die Saison bisher nicht wie geplant verläuft. Schon vor dem Wochenende in Zandvoort zeigte sich Hanses bewusst über die Herausforderung: „Die Rennstrecke wurde im vergangenen Jahr für die Formel 1 umgebaut. Für mich ist es der erste Start hier. Das Layout ist herausfordernd, bietet aber auch einige Chancen zum Überholen.“

Anzeige
Bereits in den freien Trainings zeigte sich wieder die hohe Leistungsdichte im Porsche Carrera Cup Deutschland und das setzte sich auch im Qualifying weiter fort. Als Neunter fehlte Julian nur zwei Zehntelsekunden auf die Pole-Position. „Wir müssen an unserer Performance im Zeittraining arbeiten. Nun stehen wir wieder im Mittelfeld, von wo aus es schwer ist Boden gut zu machen“, zeigte sich der 23-jährige selbstkritisch.

Im ersten Rennen gelang ihm trotzdem ein guter Erfolg. Mit tollen Manövern verbesserte sich Julian bis auf den sechsten Platz und kam letztlich als Siebter ins Ziel. „Ich habe beim Restart nach der Safety-Car-Phase eine Position verloren, ansonsten war das ein gutes Rennen und wir haben gezeigt, dass wir die Pace für die vorderen Ränge haben“, kommentierte Julian.

Schwieriger war der Lauf am Sonntag. Trotz eines guten Starts verlor Julian im Gerangel einige Plätze und kam beim Fallen der Zielflagge nicht über Rang 13 hinaus. „Die Abstände sind so gering, da kann man kaum Boden gut machen. Wir haben den neuen Cup-Porsche nun verstanden, jetzt geht es darum saubere Leistungen abzuliefern und Punkte einzufahren“, sagte der Schützling von HRT Performance abschließend.

Weiter geht es im Porsche Carrera Cup Deutschland vom 6.-8. August auf dem Nürburgring in der Eifel.