Freitag, 14. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
29.04.2021

Laurin Heinrich startet in Spa in die neue Saison

Der aus Kürnach bei Würzburg stammende Nachwuchsrennfahrer Laurin Heinrich startet am kommenden Wochenende im belgischen Spa in seine zweite Saison im Porsche Carrera Cup Deutschland. Im Rahmenprogramm des ersten Laufs der FIA World Endurance Championship werden auf dem ultraschnellen Ardennen-Kurs die ersten beiden Läufe ausgetragen. Da das 6-Stunden-Rennen am Samstag über die Bühne geht, findet das erste Rennen im Porsche Cup bereits am Freitag statt.

„Nach meinem Sieg in der letztjährigen Rookie-Wertung möchte ich im Carrera Cup um die Meisterschaft kämpfen“, so Heinrich vor seiner Abreise nach Belgien. „Ich habe ein straffes Programm vor mir und kann es kaum erwarten, im neuen 992 GT3 Cup Rennen zu fahren.“

Anzeige
Laurin Heinrich startet zukünftig neben dem Porsche Carrera Cup Deutschland auch in dem im Rahmenprogramm der Formel 1 ausgetragenen Porsche Supercup. Als Fahrzeug dient ihm in beiden Meisterschaften der vor wenigen Wochen vorgestellte Porsche 911 GT3 Cup, der auf der Grundlage der aktuellen Baureihe 992 des Porsche 911 entwickelt worden ist. Der optisch spektakuläre neue Cup-Porsche hat nicht nur in der Breite, sondern auch in der Leistung deutlich zugelegt. Über 500 PS stehen den Teilnehmern in den beiden Rennserien nun zur Verfügung.

„Im Supercup möchte ich bereits als Rookie ganz vorne ein Wörtchen mitreden und Erfahrungen auf internationaler Bühne sammeln“, sagte der 19-jährige Unterfranke.

Mit Huber Racing als Meisterteam und VAN BERGHE hat sich Laurin Heinrich nach seinem Sieg in der Rookie-Wertung des Carrera Cups 2020 die Unterstützung zweier besonders erfolgversprechenden Partner gesichert. Zum einen kooperiert das letztjährige Sieger-Team des Porsche Carrera Cups, Huber Racing, mit VAN BERGHE, einem erfahrenen Netzwerk aus Motorsport-Aktiven, das sich schwerpunktmäßig der Nachwuchsarbeit verschrieben hat. Zum anderen konnte mit SSR Performance ein weiterer Partner gewonnen werden, der über profundes Know-how verfügt und trotz seiner noch jungen Geschichte auf bemerkenswerte Erfolge wie den Gesamtsieg im GT Masters 2020 sowohl in der Team- als auch der Fahrerwertung durch Michael Ammermüller und Christian Engelhart zurückblicken kann.

Besonders erfreulich ist zudem, dass Heinrich seit Kurzem von der ADAC Stiftung Sport unterstützt und gefördert wird und somit Teil des renommierten Förderprogrammes ist, welches bereits zahlreichen Rennsportlern auf dem Weg zu ihrer Profikarriere geholfen hat.