Dienstag, 7. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
PCHC
21.07.2021

Lauf vier: Starterkontingent der PCHC komplett ausgeschöpft

Am kommenden Wochenende geht es für die Porsche Club Historic Challenge zum vierten Saisonlauf nach Hockenheim. Gleich fünf verschiedene Piloten konnten sich in den ersten sechs Rennen den Gesamtsieg holen. In Hockenheim siegten beim Auftakt Jack Crow und Klaus Horn.

Die Frage nach dem Gesamtsieger wird sich wohl zwischen Jack Crow (991 GT3 R), Klaus Horn (997 GT3 R) und Hermann Speck (991 GT3 R) entscheiden. Dabei könnte Horn wie schon auf dem Salzburgring ebenfalls in einem 991er sitzen. In der Klasse 10 werden neben Crow und Horn noch Jesse James (991 GT3 Cup) und Mario Meister (991 GT3 MR) am Start stehen. Mit neun Fahrzeugen ist vor allem die Klasse 8 der 991 GT3 Cup Modelle stark besetzt. Hier machte in den letzten Rennen Tim Hendrickx mit starken Leistungen auf sich aufmerksam. Spannend wird die Frage sein, wer sich beim Kampf ums Treppchen hervortun wird. Schnell unterwegs war zuletzt Eduard Heinz, aber auch Dr. Florian Keck dürfte ein gewaltiges Wörtchen mitreden. Daneben kämpfen noch Markus Karl Maier, Udo Schwarz, Michael Brode, Edwin van Wijngaarden, das Team Team Wagner/Rösch sowie Martijn Kool um die Punkte.

Anzeige
In der Klasse 7 der 997er Cup Modelle über 3600 ccm werden vier Teilnehmer erwartet. Gerade Marvin Meister konnte zuletzt seine Qualitäten unter Beweis stellen. Außerdem stehen Eberhard Faecke, Vitus Harder und Daniel Haager am Start. Fünf Fahrzeuge nehmen die Klasse 6 der 997er GT3 Cup bis 3600 ccm in Angriff. Hier jagen alle Klassenprimus Christian Voigtländer. Der Titelverteidiger bekommt es mit Alexander Klaus, Thomas Kleber, Wolfgang Bensch und Bernhard Wagner zu tun.

In der Klasse 4 für Porsche Cayman GT4 bis 2016 treffen Dr. Werner Mössner und Christian Kindsmüller aufeinander. In der Klasse 3 bis 3800 ccm bringt Mladen Pavlovic einen Porsche 993 Cup nach Hockenheim. Dank großer niederländischer Beteiligung sind die Klasse 1 und 2 gut gefüllt. In der Klasse 2 treten Marco Braakman, Robert Hackbarth, Angelino van den Brink (alle 944 Cup), Sander Pielkenrood (944 Coupe) und Eric Hesp (968 CS) an. Am stärksten ist bei den Porsche Club Days die Klasse 1. Gleich 14 Fahrzeuge werden hier antreten. Auf Helmut Piehler (Cayman S), Dr. Michael Thomas (Cayman) und das Team Katz/Klapputh (Cayman GTS) treffen neun Porsche Cayman S und zwei Boxster aus den Niederlanden.

Los geht es für die Porsche Piloten am kommenden Freitag um 11.10 Uhr mit dem ersten Zeittraining. Das zweite Qualifying wird um 16.10 Uhr gestartet. Die beiden Rennen der PCHC finden am Samstag statt. Rennen 1 wird um 10.50 Uhr gestartet. Das zweite Rennen geht ab 16.05 Uhr über die Bühne.