Donnerstag, 28. Oktober 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
OAKC
18.08.2021

Top-Ten-Ergebnis für Emilio Bernd in Bobfingen

Der „Große Preis der Stadt Bobfingen“ wurde letzten Samstag und Sonntag am 14. und 15. August im Baden-Württembergischen Bobfingen ausgetragen. Für den Süddeutschen ADAC Kart Cup war es die vorletzte Station der Saison 2021. Der Türkheimer Emilio Bernd setzte auf dem 1.020 Meter langen Rundkurs seinen Aufwärtstrend der vergangenen Wochen fort.

Für große Freude im Team RL-Competition sorgte der Youngster mit dem neunten Platz im Zeittraining. „Die Rundenzeiten sprechen eine eindeutige Sprache. Emilio steigert sich von Rennwochenende zu Rennwochenende. Inzwischen ist er nur noch wenige Zehntelsekunden vom Pole- Sitter entfernt. Nicht ganz so einfach gestalten sich die Rennen. Hier gilt es zwar auch schnell zu sein, jedoch muss der Fahrer bereits in der Startphase viele richtige Entscheidungen treffen. Viel Zeit zum Nachdenken bleibt ihm da nicht“, so die Analyse seines Mechanikers und stellvertretenden Teamchefs Estephan Metin.

Anzeige
Da bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen ist, ist die Lern- und Leistungskurve bei dem jungen Türkheimer umso beachtlicher. Der Neunjährige sorgte mit einem elften Platz im ersten Rennen und einem sensationellen siebenten Platz im Zweiten am Sonntag für Begeisterung. Estephan Metin zeigt sich erneut beeindruckt: „Wir sind nun seit Wochen jedes Wochenende auf einer anderen Kartbahn in Deutschland unterwegs. Ich merke ja schon bei mir, dass es langsam anstrengend wird. Ich habe keine Ahnung, wo dieser junge Kerl die Kraft herholt. Dass er dieses Tempo mitgehen kann, überrascht mich sehr!“

Die Tageswertung beendete Emilio erneut mit einer Top-Ten-Platzierung: dem neunten Gesamtplatz. Damit dürfte er seinen sechsten Platz in der Meisterschaft gefestigt haben. Da der SAKC sein Saisonfinale mit noch drei ausstehenden Rennläufen im sächsischen Mülsen absolviert, besteht für den jungen Bayer sogar die Chance auf einen der beliebten Top-Fünf-Plätze in der Meisterschaft.

„Bis dahin liegen noch einige Wochen hartes Training vor uns. Wir denken erst an die Meisterschaft, wenn sie bereits feststeht. Für Emilio zählt jede Runde, jedes Rennen, jede Erfahrung. Teilergebnisse nehmen wir natürlich mit Freude zur Kenntnis, jedoch steht für uns der Aufbau des Motorsportlers ohne Druck im Vordergrund“, fasst Estephan Metin das Wochenende zusammen.

Nachdem das ADAC Kart Masters im bayerischen Ampfing kurzfristig abgesagt wurde, steht für den Youngster nun eine kleine Pause an. Der nächste Süddeutsche ADAC Kart Cup findet als Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Ostdeutschen ADAC Kart Cup am 19. September im sächsischen Mülsen statt.