Samstag, 27. Februar 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
15.01.2021

Niels und Tim Tröger starten 2021 für SRP Racing Team

2021 sehen Niels und Tim Tröger orange – die Beiden erfolgreichen Fahrer aus Sachsen wechseln in das SRP Racing Team und möchten im neuen Team an alte Erfolge anknüpfen. Während Niels seinen Fokus wieder auf die OK-Klasse legt, startet Tim als amtierender DSKC-Champion bei den Schaltkarts.

Schon 2020 wurde Tim Tröger durch das Team um Maik Siebecke betreut. Ein TM Motor aus dem SRP Racing Team befeuerte den Rennfahrer aus Plauen. Nun wechselt er komplett in das Team aus Sehnde und startet in dieser Saison mit Maranello/TM durch. Der Fokus liegt dabei auf die Deutschen Schalt-Kart-Meisterschaft, sowie die FIA Kart Europa- und Weltmeisterschaft. 

Anzeige
„Ich freue mich auf das neue Team und die neue Herausforderung. Maik hat in den letzten Jahren seine Leistungsfähigkeit bewiesen und gehört zu den besten Schaltkartteams der Welt. Meine Konkurrenz im Team wird groß sein, aber davon kann man nur profitieren. Wir haben ein strammes Rennprogramm und ich hoffe das es bald auf die Rennstrecke geht“, blickt Tim gespannt auf die anstehenden Rennen.

Ebenfalls zu SRP wechselt Niels Tröger. Der Routinier aus der OK-Klasse läutet eine neue Ära im SRP Racing Team ein. Gemeinsam mit Maranello und TM möchte Maik Siebecke nun auch in der direktangetriebenen Klasse angreifen. Niels kämpfte in diesem Jahr um den Titel im ADAC Kart Masters und gehört zu den erfahrensten deutschen Fahrern in dem Sektor.

„Es ehrt mich, dass Maik auf meine Fähigkeiten vertraut und gemeinsam mit mir in der OK-Klasse durchstarten will. Mein Hauptfokus liegt auf die DKM, dort möchte ich wieder auf den vorderen Rängen mitfahren“, hat sich der 18-jährige Rennprofi bereits seine Ziele gesteckt.

Ebenfalls sehr zufrieden über seinen Zuwachs ist auch Teamchef Maik Siebecke: „Wir greifen 2021 mit einer großen Mannschaft an und freuen uns, dass Tim und Niels sich für uns entschieden haben. Tim hat in diesem Jahr mit dem Titel in der DSKC seinen bisher größten Erfolg gefeiert. Mit Niels möchten wir in der OK-Klasse für Aufsehen sorgen und beweisen, dass unser Paket auch dort konkurrenzfähig ist.“

Abschließend möchten sich die Beiden noch beim Team von Mach1 Kart und insbesondere bei Martin Hetschel und Renzo Gasch für die Unterstützung der vergangenen Jahre bedanken.