Samstag, 18. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
26.08.2021

Konstantin Titze: Ein schneller Youngster erobert Deutschland

2020 machte Konstantin Titze von der Baleareninsel Mallorca seine ersten Schritte in der deutschen Mini-Klasse, in dieser Saison greift der Youngster voll an und gehörte bereits nach der Halbzeit des ADAC Kart Masters zu den Favoriten. Gekrönt wurde seine Saison bereits mit drei Podestplätzen.
 
Mit sechs Jahren fand Konstantin Titze auf einer Kartbahn auf Mallorca seine Leidenschaft zum Kartsport. Seitdem drehte er zahlreiche Runden in nationalen Meisterschaften auf der Baleareninsel und wagte im vergangenen Jahr den Schritt nach Deutschland. In dieser Saison tritt er für das amtierende Meisterteam Ebert Motorsport im ADAC Kart Masters an.
 
Den Anfang mache die Saison in Oschersleben. Auf der schnellen Rennstrecke in der Nähe von Magdeburg erlebte der Zehnjährige einen sensationellen Saisonauftakt. Im über 20 Fahrer starkem Feld sammelte Konstantin seine ersten Führungskilometer und beendete beide Rennen als Dritter auf dem Siegerpodium. „Es war ein tolles Gefühl das Feld anzuführen“, blickt der Wahlspanier gerne zurück.
 
Das dieser Erfolg keine Eintagsfliege war, zeigt er im weiteren Saisonverlauf und mischte auch beim Halbzeitrennen auf dem Erftlandring in Kerpen im Spitzenpulk mit. Auf der Rennstrecke begann bereits die Motorsport-Karriere von Konstantins Vorbild Michael Schumacher.
 
Bei besten Bedingungen schaffte er eine weitere Steigerung und kämpfte in beiden Wertungsläufen im vorderen Feld um den Sieg. Am Ende gehörte er als Dritter und Zweiter wieder zu den Top-Drei. In der Meisterschaft belegt er mit diesen Leistungen einen sehr guten Rang im Spitzenpulk und hat sich als Ziel gesetzt die Saison mindestens als Vierter zu beenden.
 
Neben seinen Einsätzen in der stärksten Kartrennserie Deutschlands, nutzte Konstantin auch zwei Veranstaltung des Süddeutschen ADAC Kart Cup zur weiteren Vorbereitung. Gegen starke Konkurrenz lieferte er in Ampfing eine tolle Vorstellung ab und feierte eine Laufsieg und einen zweiten Platz. Am Ende verlor er nur durch eine spätere Spoilerstrafe den verdienten Tagessieg. Kurz vorher war er in Wackersdorf am Start und zeigte dort ebenfalls mit einem zweiten Rang sein Potential.
 
Die Reisebelastungen lassen Konstantin dabei kalt. Zu allen Rennen reist er von Mallorca an. „Ich freue mich sehr die Chance zu haben, im ADAC Kart Masters zu starten. Die Rennserie ist sehr stark und gibt mir die Chance mich weiterzuentwickeln“, zeigt sich Konstantin sehr zufrieden.
 
Neben den Rennen in Deutschland, nimmt Konstantin auch an Läufen der Balearic Kart Meisterschaft teil. Seinen nächsten Auftritt in Deutschland hat er vom 18.-19.09. auf der Kartrennstrecke Mülsen, unweit entfernt von Zwickau.