Freitag, 3. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
23.11.2021

Ereignisreiche Kartsport-Saison für Mats Overhoff

Die Saison 2021 hatte es für Kartrennfahrer Mats Overhoff aus Marl in sich. Der junge Motorsportler aus Marl ging in den vergangenen Monaten in gleich drei Rennserien an den Start, griff an verschiedenen Stationen in Deutschland sowie im angrenzenden Ausland in das Lenkrad und erlebte spannende Rennen. Ein absolutes Highlight wartet auf den 15-Jährigen aber noch im Dezember dieses Jahres: In Bahrain duelliert sich der Kartfahrer aus dem Ruhrgebiet gegen die besten Elektrokart-Pilot*innen der Welt. 

Ein volles Programm wartete in diesem Jahr auf Mats Overhoff. Der Nachwuchsrennfahrer aus Marl stellte sich den Herausforderungen in drei Championaten und nahm sich damit Großes vor: „Nachdem ich 2016 mein erstes Kartrennen gefahren bin, musste ich in den darauffolgenden Jahren leider etwas kürzertreten. In dieser Saison sollte es dann jedoch wieder richtig losgehen“, erklärte der Kartpilot. 

Anzeige
Der Rennkalender von Mats präsentierte sich prall gefüllt. Der Youngster startete in der Rotax MAX Challenge Germany als auch der RMC Clubsport. Dabei trat der ambitionierte Rennfahrer im Rahmen des Championats des österreichischen Motorenherstellers gegen die besten Fahrer*innen Deutschlands an und wusste sich zu behaupten. In der RMC Clubsport setzte sich Mats am Jahresende auf Position fünf in der Gesamtwertung. Auch in der hochkarätigeren RMC Germany mischte der Schüler gut mit und schrammte beim Event auf dem traditionsreichen Erftlandring in Kerpen nur knapp an den Top-Ten vorbei. 

Doch damit nicht genug. Der dritten großen Aufgabe in der Saison 2021 blickte Mats in der Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft entgegen. In der weltweit ersten elektrischen Kartmeisterschaft traf der Nordrhein-Westfale auf Routiniers und Rookies aus Europa, Asien und Nordamerika und lieferte sich packende Duelle. Beim Rennevent im sächsischen Mülsen sammelte Mats dabei sogar seine ersten Führungskilometer und setzte sich damit stark in Szene. 

„Die Saison 2021 war wirklich aufregend. Nach meiner längeren Kartsport-Pause ging es endlich wieder richtig los. Im Laufe des Jahres konnte ich mich konsequent steigern und immer wieder mit guten Ergebnissen auf mich aufmerksam machen. Daran möchte ich im nächsten Jahr anknüpfen“, blickte Mats in die Zukunft. 

Ganz vorbei ist die diesjährige Motorsport-Saison für Mats Overhoff allerdings noch nicht. Vom 11. bis 18. Dezember geht es für den Nachwuchspiloten zu den Rotax Grand Finals ins Königreich Bahrain. Dort hat Mats die Chance, sich mit den weltbesten Elektrokart-Fahrer*innen zu messen und den Titel nach Deutschland zu holen.