Montag, 29. November 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 1
19.10.2021

Testprogramm für neue 18-Zoll-Reifen beendet

Die Pirelli Testkampagne für die neuen 18-Zoll Reifen der Formel 1, die im nächsten Jahr die aktuelle 13-Zoll-Größe ablösen werden, endete gestern in Paul Ricard in Frankreich. Dort fand mit Alpine und Daniil Kvyat der letzte Regenreifentest statt.

Der Wechsel zu den neuen Niederquerschnittsreifen stellt eine technische Revolution für die Königsklasse des Motorsports dar und erforderte ein intensives Forschungs- und Entwicklungsprogramm, das sowohl Indoor- als auch Outdoor-Tests enthielt. Im Vergleich zu den 13-Zoll-Reifen der vorherigen Generation bedeutet der Wechsel zu den 18-Zoll-Reifen ein neues Design, bei dem die Pirelli Ingenieure jedes Element des Reifens neu überdacht haben: vom Profil über die Struktur bis hin zu den Mischungen. Die neuen 18-Zoll-Reifen wurden im Jahr 2021 an 28 Tagen auf der Rennstrecke getestet. Insgesamt waren es 36 Tage, einschließlich der Testtage, die Ende 2019 und Anfang 2020 durchgeführt wurden, bevor das Programm aufgrund der COVID-19-Pandemie verschoben wurde.

Anzeige
Die Entwicklungskampagne für die neuen 18-Zoll-Reifen war von Anfang bis Ende ein umfangreiches Projekt: Es umfasste mehr als 10.000 Stunden Indoor-Tests, über 5.000 Simulationsstunden sowie mehr als 70 virtuell entwickelte Prototypen. Aus ihnen gingen 30 physische Spezifikationen hervor, die von den Fahrern auf der Rennstrecke getestet wurden. Insgesamt wurden 4.267 Runden gefahren, was einer Strecke von mehr als 20.000 Kilometern entspricht, also etwa der Hälfte des Erdumfangs. Es wurden 392 Sätze verwendet, was 1.568 Reifen entspricht.

Fast alle Teams und 19 Fahrer nahmen am Testprogramm von Pirelli teil: 15 der Fahrer starten regelmäßig bei der Meisterschaft. Die Rolle der Piloten war von entscheidender Bedeutung, weil jeder von ihnen seine eigene Perspektive während der verschiedenen Entwicklungsphasen einbrachte. Dieses wertvolle Feedback half Pirelli, die neuen Reifen Schritt für Schritt weiterzuentwickeln und dabei die Kommentare und Erwartungen der Fahrer zu berücksichtigen.

Mario Isola, Head of F1 and Car Racing: “Mit diesem letzten Test der Regenreifen schließen wir nun unseren Entwicklungsplan für die neuen 18-Zoll-Reifen ab. Im vergangenen Jahr mussten wir aufgrund der COVID-19-Pandemie unser Testprogramm komplett überarbeiten und die Tests auf der Rennstrecke streichen, um uns auf die Simulation sowie die virtuelle Entwicklung und Modellierung zu konzentrieren. Dieses System des virtuellen Screenings half uns, die Anzahl der produzierten physischen Prototypen zu optimieren. Im Jahr 2021 kehrten wir für 28 Testtage wieder auf die Rennstrecken zurück. Wir begannen den Entwicklungsprozess mit dem Profil, gingen dann zur Basiskonstruktion über und konzentrierten uns schließlich auf die fünf Mischungen, die wir für das nächste Jahr homologieren werden. Die bisher erreichten Ergebnisse wurden mit den Fahrern erzielt, die derzeit an der Meisterschaft teilnehmen, was für uns sehr wichtig ist, auch wenn wir nur mit Testwagen arbeiten. Nächstes Jahr werden wir noch einige Testtagezur Verfügung haben, die es uns ermöglichen werden, den 2022-er Reifen falls nötig mit den neuen Autos abzustimmen. Sobald die Spezifikation von der FIA validiert ist, werden die Fahrer die Möglichkeit haben, die endgültigen 18-Zoll-Reifen beim Test nach dem Großen Preis von Abu Dhabi auszuprobieren. Doch wir müssen auf die Vorsaisontests im nächsten Jahr warten, um diese Reifen zum ersten Mal auf den Autos der Saison 2022 in Aktion zu sehen."