Freitag, 17. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
02.09.2021

Mercedes-AMG Team HRT kämpft auf dem Red Bull Ring um ​Punkte

Nach vier von insgesamt acht Rennen einer bislang turbulenten DTM-Saison hat sich das Mercedes-AMG Team HRT eine gute Ausgangsposition geschaffen. Nach zuletzt starken Leistungen belegt Maximilian Götz in der Fahrerwertung Platz zwei, in der Teamwertung gehört HRT ebenfalls zur Spitzengruppe. Beim Rennwochenende auf dem Red Bull Ring (3. bis 5. September) bietet sich die nächste Gelegenheit, wichtige Punkte einzufahren.

Beim letzten DTM-Event auf dem Nürburgring war das Mercedes-AMG Team HRT mit einem zusätzlichen Fahrzeug – mit Teambesitzer Hubert Haupt (GER) als Gaststarter – angetreten. In der Steiermark werden wie bei den ersten drei Rennwochenenden wieder zwei HRT-Fahrzeuge in der Startaufstellung stehen: Am Steuer des pinkfarbenen BWT-GT3 mit der #4 geht Maximilian Götz (GER) in die beiden Rennen, das Schwesterfahrzeug im gelb-blauen Bilstein-Design (#5) lenkt Vincent Abril (MCO) über den österreichischen Rundkurs.

Anzeige
Maximilian Götz, Mercedes-AMG Team HRT #4: „Wir haben in den letzten Rennen starke Leistungen gezeigt und uns eine gute Ausgangsposition für die zweite Saisonhälfte erarbeitet. In den beiden Rennen auf dem Red Bull Ring werden wir alles dafür geben, den positiven Trend fortzusetzen und weitere wichtige Zähler einzufahren.“

Vincent Abril, Mercedes-AMG Team HRT #5: „Mit meiner Performance beim letzten DTM-Event war ich zufrieden, nicht aber mit den Ergebnissen. Ich bin weiterhin optimistisch und hoffe auf etwas mehr Rennglück – am besten schon am kommenden Wochenende auf dem Red Bull Ring. Ich freue mich auf zwei spannende Rennen!“

Uli Fritz, Geschäftsführer Haupt Racing Team GmbH: „Wir freuen uns riesig über das tolle Zwischenergebnis nach der Hälfte der DTM-Saison: Wir sind sowohl in der Fahrer- als auch in der Teamwertung ganz oben mit dabei. Der bisherige Saisonverlauf hat allerdings gezeigt, dass die Karten nach jedem Rennen neu gemischt werden. Für uns gilt es, konzentriert zu bleiben und den Fokus zu behalten. Dann werden wir auch weiter erfolgreich sein.“