Donnerstag, 23. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM Trophy
05.09.2021

Nach Ben Green am Samstag gewinnt William Tregurtha am Sonntag

Der Titelkampf in der DTM Trophy 2021 wird immer mehr zum Duell zweier Briten: Mercedes-AMG-Fahrer William Tregurtha aus dem Team CV Performance Group hat im Sonntagsrennen auf dem Red Bull Ring in Spielberg seinen zweiten Saisonsieg eingefahren. Damit hat Tregurtha in diesem Lauf wieder zehn Punkte vom Vorsprung des Tabellenführers Ben Green aufgeholt.  Der BMW-Pilot sah die Zielflagge als Dritter und verlässt Österreich mit zehn Zählern Vorsprung im Gesamtklassement. Es steht 148:138 nach Punkten. Den zweiten Platz im Rennen erzielte Michael Schrey (BMW, Hofor Racing by Bon Motorsport).

Tregurtha startete das Rennen alleine aus der ersten Startreihe, nachdem der Schnellste in der Qualifikation, Aston Martin-Fahrer Mike David Ortmann (PROsport Racing), leider nicht zum Rennen angetreten ist. Gleich zu Beginn wurde Tregurtha von Greens Markenkollege Philipp Stahlschmidt (Hofor Racing by Bonk Motorsport) überholt, der die Führung dank eines Raketenstarts eroberte.

BMW-Kämpfe hinter Sieger Tregurtha

Stahlschmidt behauptete sich jedoch nicht lange an der Spitze des Feldes. Das entscheidende Überholmanöver setzte Tregurtha bereits in der dritten von letztlich 20 Runden. Wenige Kurven später zog auch noch Stahlschmidts Teamkollege Michael Schrey vorbei und übernahm die zweite Position. Tregurtha und Schrey fuhren im Anschluss bei einem soliden Sechs-Sekunden-Abstand die Plätze eins und zwei ungefährdet nach Hause.

Anzeige
Dafür musste sich Stahlschmidt nach hinten orientieren. In der ersten Rennhälfte geriet er zusehends unter Druck des Schweizers Yann Zimmer im BMW von FK Performance Motorsport und Ben Green. In der elften Rennrunde kam es nach einem Überholversuch zur Kollision zwischen Stahlschmidt und Zimmer. Die Aufhängung am BMW des Schweizers brach, so dass das Rennen von Zimmer vorzeitig beendet war.

Stahlschmidt beendete das Rennen noch als Viertplatzierter hinter Green und vor Teamkollege Christopher Rink. Als schnellste Dame im Feld eroberte Lokalmatadorin Laura Kraihamer im KTM von True Racing by Reiter Engineering als Elfte ihre ersten beiden Punkte der Saison.

Die DTM-Trophy-Saison 2021 wird in zwei Wochen fortgesetzt. Dann steht die fünfte Station im Rennkalender, der TT Circuit im niederländischen Assen.