Sonntag, 19. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
15.09.2021

Maxim Rehm dominiert DJKM in Mülsen

In der Motorsportarena Mülsen endete am vergangenen Wochenende die Sommerpause der Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft (DJKM). Bei seinem ersten Rennen auf der neuen Rennstrecke liefere Maxim Rehm eine sensationelle Vorstellung ab und blieb ungeschlagen. Mit einem Doppelsieg übernahm der auch die Führung in der Gesamtwertung.

Als Mitfavorit im Kampf um den renommierten Titel reiste Maxim Rehm zum vierten von fünf Durchgängen der Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft nach Mülsen. Die 1.315 Meter lange Strecke war erstmalig im Rennkalender der höchsten deutschen Kartrennserie und versprach schon im Vorhinein viel Spannung.

Anzeige
“Wir haben zur Vorbereitung einige Tests auf der Strecke absolviert und waren konkurrenzfähig. Daran möchte ich nun natürlich anschließen”, sagte der 13-jährige Rennfahrer vor dem Start. Beginnend vom Qualifying an war der Schützling von Ricky Flynn Motorsport nicht mehr zu stoppen. Aus der Pole-Position gewann er am Samstag beide Heats und verteidigte damit seine Spitzenposition.

Daran knüpfte er auch am Sonntag an. Bei strahlendem Sonnenschein und zahlreichen Fans an der Rennstrecke fand die Konkurrenz kein Mittel gegen den Baden-Württemberger. In beiden Durchgängen dominierte Maxim die Geschehnisse und feierte einen klaren Doppelsieg. Mit einer maximalen Punkteausbeute übernahm er auch die Führung im Gesamtklassement.

“Wow, das war eins meiner besten Rennwochenenden meiner Karriere. Ich habe mich von Beginn an wohl gefühlt, das hat sich dann auch im Kart widergespiegelt. In allen Läufen habe ich mich vom Feld gelöst und konnte mein Rennen fahren. Nun wartet in Ampfing ein heißes Finale, ich reise als Gesamtleader an und möchte den Platz natürlich nicht mehr aus der Hand geben. Ein großer Dank an mein Team und meine Familie für die super Unterstützung”, zeigte sich Maxim weiter kämpferisch.

In zwei Wochen geht es für Maxim erneut in Mülsen weiter. Dann gastiert das ADAC Kart Masters auf der modernen Rennstrecke unweit entfernt von Zwickau.