Donnerstag, 24. Juni 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
02.06.2021

DKM erwartet rekordverdächtiges Wackersdorf-Wochenende

Der Deutschen Kart-Meisterschaft steht ein heißes Rennwochenende bevor. Mit 185 Teilnehmern erfreut sich die höchste Deutsche Kartrennserie einem großen Zuspruch. Fahrer*innen aus mehr als 20 Nationen gehen ab Freitag im Prokart Raceland an den Start.

Nach einem gelungenen Saisonauftakt der Deutschen Kart-Meisterschaft im nordrhein-westfälischen Kerpen, reisen die Fahrer und Teams nun weiter in die Oberpfalz. Zum nächsten Zusammentreffen kommt es im 1.197 Meter langen Prokart Raceland Wackersdorf. Ein Feld aus über 180 Pilot*innen bestätigt den Stellenwert der deutschen Top-Kartrennserie.

Anzeige
„Wir sind sehr stolz über die Teilnehmerfelder und den enormen Zuspruch, den wir nach unserem Auftakt in Kerpen erhalten haben. Im Anschluss haben sich noch zahlreiche Gastfahrer*innen aus Kerpen fest für die gesamte DKM-Saison eingeschrieben. Das bestätigt uns in unserer Arbeit und zeigt, dass die DKM einen guten Job macht. Daran möchten wir nun anschließen“, blickt Serienkoordinator Stefan Wagner mit großer Freude dem Rennwochenende entgegen.

Die gesamte Veranstaltung findet unter der Einhaltung eines umfangreichen Sicherheits- und Hygienekonzeptes statt. „Als Serienausschreiber sind wir unserer Verantwortung bewusst und möchten unseren Teilnehmern, sowie deren Teams und Helfern ein sicheres Umfeld bieten“, führt Wagner weiter aus.

Neue Sieger oder triumphieren die Favoriten?

Niels Tröger (DKM), Akshay Bohra (DJKM), Senna van Walstijn (DSKM) und Jakob Bergmeister (DSKC) treten in Wackersdorf als Meisterschaftsführende ihrer Klasse an und tragen damit schon automatisch eine Favoritenrolle. Alle Felder sind aber hochkarätig besetzt und versprechen schon im Vorhinein viel Hochspannung. Die DKM, DJKM und der DKSC sind bis auf den letzten Platz gefüllt, in der Deutschen Schalt-Kart-Meisterschaft (DSKM) sind nur noch acht Plätze frei. Neben einigen neuen Stammteilnehmern nutzen auch zahlreiche Fahrer*innen und Teams das Rennwochenende zur Vorbereitung auf die FIA Kart Europameisterschaft, welche vom 17.-20. Juni ebenfalls in Wackersdorf stattfindet.

Zusätzlich hat die Deutsche Elektro-Kart-Meisterschaft (DEKM) ihren Saisonauftakt. 14 Fahrer*innen aus zwölf Nationen gehen in der innovativen Kartrennserie an den Start und möchten die Nachfolge von Vorjahreschampion Luca Wlömer antreten. Jasmin Stein aus Deutschland und der US-Amerikaner Ellis Spiezia sind nach 2020 zum zweiten Mal in der DEKM vertreten, alle anderen Piloten betreten dagegen Neuland.

Voller Zeitplan und viel Live-Action

Bereits ab Freitag geht es für die Teilnehmer mit den freien Trainings los. Im Anschluss gibt es dann schon eine erste Marschroute wie sich die Felder aufteilen. Ernst wird es ab Samstag mit dem Zeittraining und den Vorläufen. Diese bestimmen die Startaufstellung der Finals am Sonntag. Auf Grund der behördlichen Auflagen sind Zuschauer bei der Veranstaltung in Wackersdorf nicht gestattet. Es wartet aber wie gewohnt am Samstag und Sonntag ein umfangreicher Live-Stream auf www.kart-dm.de mit über 16 Stunden Übertragungszeit. Darüber hinaus gibt es einzelne Inside-Stories auf den Social-Media-Kanälen der DKM.