Freitag, 3. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
CIK/FIA
11.08.2021

EM-Showdown in Adria

Nur wenige Wochen nach den Klassen OK und OK Junior geht es am kommenden Wochenende (13. bis 15. August 2021) auch in den Schaltkart-Klassen um alles. Die FIA Kart-Europameisterschaft 2021 der Kategorien KZ und KZ2 wird auf dem Adria Karting Raceway entschieden. Ebenfalls in Italien am Start steht die FIA Karting Academy Trophy, die ihr Halbzeitrennen absolvieren wird. Insgesamt werden fast 180 Fahrerinnen und Fahrer in den drei Wertungen erwartet.
 
Besondere Spannung versprechen die Titelentscheidungen, denn da die Schaltkart-Kategorien ihr Europameisterschaft nur in zwei Rennen austragen, ist zum Finale noch alles offen: In der KZ-Klasse der Werkspiloten führt aktuell der Italiener Riccardo Longhi (BirelART Racing) mit 34 Punkten vor dem Franzosen Emilien Denner (Intrepid Driver Program) mit 30 Punkten. Aber auch der Drittplatzierte Alex Irlando (CRG Racing Team) aus Italien ist mit 22 Zählern noch nicht abzuschreiben. Deutschland wird in der KZ-Klasse von Luis Laurin Speck (TBkart Racing Team) vertreten.
 
Nicht minder eng geht es in der KZ2-Klasse zu: Hier reist der Niederländer Senna van Walstijn (CPB Sport) mit 35 Punkten im Gepäck als Gesamtführender an und will diesen Vorsprung gegen seine beiden engsten Verfolger Giacomo Pollini (NGM Motorsport) aus Italien und Laurens van Hoepen (Leclerc by Lennox Racing) aus den Niederlanden verteidigen. Theoretische Titelchancen hat sogar noch der Deutsche David Trevilov (SRP Racing Team), der auf Platz sechs der Meisterschaft rangiert. Auch wenn der Gesamtsieg eher unwahrscheinlich ist, könnte ihn ein Top-Ergebnis in der Tabelle nochmals weiter nach vorne katapultieren. Neben Trevilov ist die Liste der angemeldeten deutschen KZ2-Fahrer lang: Valentino Fritsch, Robert Kindervater, Alexander Schmitz (alle BirelART Racing KSW), Daniel Stell (Novalux), Maximilian Paul (DR), Hugo Sasse (Parolin Motorsport), Jakob Bergmeister,
Yannik Himmels, Jannik Julius Bernhart, Karl Lukaschewsky, Tim Tröger (alle SRP Racing Team) und Andre Walter (Kart Performance Racing) sind für den Showdown eingeschrieben.
 
In der FIA Karting Academy Trophy wird sich zeigen, ob Auftaktsieger Reno Francot aus den Niederlanden an seinen Erfolg anknüpfen kann. Aus deutscher Sicht vertritt Maximilian Schleimer die Landesfarben im Länderkampf der Youngster und möchte wie schon beim Saisonstart in die Punkteränge fahren.
 
Alle Informationen, Live-Timing und Live-Stream gibt es auf der offiziellen Website unter www.fiakarting.com.