Samstag, 31. Juli 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
06.07.2021

Pokal für RMW Motorsport in Oschersleben

In der Motorsport Arena Oschersleben startete am vergangenen Wochenende das ADAC Kart Masters in die Saison 2021. RMW Motorsport machte sich dazu mit fünf Fahrern im Gepäck auf den Weg nach Sachsen-Anhalt und stellte sich auf dem Hochgeschwindigkeitskurs den Herausforderungen in den X30-Kategorien. Am Ende legte das Koblenzer Rennteam einen gelungenen Auftakt hin und freute sich mit Tom Remmert über einen Pokal bei den Senioren.
 
„Mit dem ADAC Kart Masters startet an diesem Wochenende nach der langen Corona-Winterpause unser erstes überregionales Rennen in diesem Jahr. Nach den zuletzt guten Ergebnissen auf regionaler Ebene möchten wir nun auch hier unser Potential unter Beweis stellen“, blickte Teamchef Michael Wangard dem Eröffungsrennen in Oschersleben positiv entgegen. Spannende Rennaction versprach das Event dabei schon im Vorfeld: 131 Fahrer*innen versammelten sich bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem 1.018 Meter langen Kurs in der Magdeburger Börde.
 
Als RMW-Solist startete Linus Helwig bei den X30 Junioren in das Geschehen. Die anspruchsvollen Bedingungen in der Motorsport Arena stellten den Youngster nach der coronabedingt verlängerten Winterpause vor Herausforderungen. Über das Wochenende hinweg fand Linus jedoch immer mehr in seinen Rhythmus und kam zwei Mal als Siebter in das Ziel.
 
Mit 30 Akteuren präsentierte sich das Klassement der X30 Senioren besonders stark besetzt. Tom Remmert behauptete sich dabei schon zu Beginn als RMW-Speerspitze und stellte als Zehnter des Zeittrainings bereits den Anschluss zu den Top-Positionen her. In den Wertungsläufen legte der Nachwuchspilot schließlich nochmals zu: Auf den Plätzen fünf und sechs fuhr Tom zu seinem ersten ADAC Kart Masters-Pokal und ergatterte zusätzlich Rang fünf in der Meisterschaft.
 
Jannik Remmert glänzte in Oschersleben mit einer guten Aufholjagd. Nach den Heats noch auf Platz 17, bewies der RMW-Schützling in den Rennen seine Qualitäten. Im ersten Durchgang Elfter, gab der Petersberger im Finale noch einmal alles und sorgte als Neunter für ein respektables Ergebnis.
 
Matteo Carrozza lag als 15. nach den Vorläufen ebenfalls im hart umkämpften Mittelfeld. In den Rennen überzeugte der junge Kartfahrer daraufhin mit einer konstanten Vorstellung und schrammte als Zwölfter respektive 13. nur knapp an einer Positionierung im Führungspulk vorbei. Luca Römhild war seinem Teamkollegen als 15. im Finale dicht auf den Fersen – eine Zeitstrafe warf den Tony Kart-Fahrer im Ziel jedoch auf Position 19 zurück.
 
„Ein rundum gelungener Start in das ADAC Kart Masters für uns. Bei den Senioren haben wir gezeigt, dass mit uns auf den Spitzenrängen zu rechnen ist. Mit etwas mehr Glück wäre für Tom heute auch eine Platzierung auf dem Podest möglich gewesen. Im Laufe des Wochenendes konnten wir wichtige Erkenntnisse und Daten sammeln, von denen wir in Zukunft hoffentlich profitieren können“, zog Michael Wangard am Abend Resümee.
 
Schon in knapp zwei Wochen macht sich die RMW Motorsport-Mannschaft wieder auf den Weg gen Rennstrecke. Am 17. und 18. Juli startet das ADAC Kart Masters dann im bayerischen Wackersdorf in das zweite Event der noch jungen Saison.