Montag, 25. Oktober 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
29.09.2021

Gabriel Streitmatter mit Doppelsieg in Mülsen

Die Meisterschaft des ADAC Kart Masters spitzt sich immer weiter zu. Zum vierten Lauf der IAME Series Germany versammelten sich die 30 schnellsten X30 Senioren Deutschlands am vergangenen Wochenende im sächsischen Mülsen. Auf der modernen Highspeed Strecke der Arena E war der Breisacher Gabriel Streitmatter das Maß aller Dinge und fuhr zwei verdiente Siege ein.

Nach sehr konstanten Ergebnissen im bisherigen Saisonverlauf, fehlte dem Förderpilot des ADAC Südbaden nur noch ein Sieg im Jahr 2021. Dieser war im sehr engen Fahrerfeld hart umkämpft. In der Qualifikation trennten die ersten 22 Fahrer nur eine Sekunde. Besonders eng war es an der Spitze und Gabriel Streitmatter schaffte es, sich mit Position zwei eine sehr gute Ausgangslage für die Vorläufe zu sichern. Auf der 1.315 Meter langen Strecke setzte er sich im ersten Heat direkt an die Spitze und fuhr einen Vorlauf Sieg ein. Das zweite Heat beendete der Fahrer mit Unterstützung von TR Motorsport auf dem fünften Platz und sicherte sich somit einen Platz in der ersten Startreihe für das erste Rennen am Sonntag.

Anzeige
Wie bereits am Vortag zeigte sich das Wetter in Mülsen am Finaltag von der besten Seite, um die Sieger der Rennen zu ermitteln. Gabriel hielt sich am Start zurück, um nicht in Kollisionen verwickelt zu werden und fand sich nach der ersten Runde auf Platz sechs wieder. Mit stetig schnellen Rundenzeiten schloss er danach aber zu Spitze auf und übernahm die Führungsposition gegen Rennmitte. Trotz starker Konkurrenz verteidigte der 19 jährige diese Platzierung bis zum Fallen der Zielflagge und durfte sich über seinen ersten Saisonsieg bei den Deutschen X30 Meisterschaften freuen.

Diese Leistung verbesserte er nur noch im zweiten Rennen. Von der Pole Position gestartet erwehrte er sich allen Angriffen seiner Kontrahenten und fuhr einen souveränen Sieg ein. Dementsprechend zufrieden war der Fahrer des Kart-Republic-Chassis bei der Siegerehrung: „Die Strecke in Mülsen liegt mir sehr gut. Ich habe Spaß an den Windschattenduellen gehabt und war der einzige Fahrer an diesem Wochenende, der es konstant geschafft hat, in der Führungsposition zu fahren und diese auch zu verteidigen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, der Punkteausbeute und der Arbeit, die ich und alle um mich herum geleistet haben.”

In nur vier Wochen wird der Meister des Championats ermittelt. Gabriel findet sich nach dem perfekten Wochenende in Mülsen nun punktgleich in Führung der Meisterschaft wieder, die er beim Saisonfinale im bayrischen Wackersdorf nun auch gewinnen möchte.

„Ich habe gute Chancen auf eine sehr gute Platzierung in der Gesamtwertung. Ich hoffe natürlich auf den Titel und werde mein Bestes geben um diesen auch zu holen”, zeigt sich Gabriel hoch motiviert.