Montag, 25. Oktober 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
30.09.2021

W&S Motorsport mit Tim Heinemann und Max Kronberg auf dem Sachsenring

Nach einer längeren Pause wird vom 1. bis 3. Oktober 2021 die ADAC GT4 Germany am Sachsenring ausgetragen. W&S Motorsport ist mit einem weiteren Gaststart im hochkarätigen Feld der GT4-Boliden vertreten. Zum Einsatz im Space-Drive Porsche 718 Cayman GT4 kommt neben Max Kronberg (Berlin) der DTM-Trophy Vorjahressieger und GTC-Champion 2021 Tim Heinemann (Fichtenberg).

„Wir freuen uns einen so talentierten Fahrer wie Tim im Team begrüßen zu dürfen“, sagt Teamchef Daniel Schellhaas. Er führt aus: „Unsere Pause in der Serie war, bedingt durch das Hochwasser im Umfeld des Nürburgrings und der resultierenden Terminverlegung, recht lange seit dem Wochenende am Red Bull Ring. Zandvoort mussten wir wegen anderer Termine auslassen. Aber es stehen noch drei Wochenenden auf drei spannenden Strecken bevor, die nehmen wir gerne mit. Heinemann ersetzt am Sachsenring Marvin Dienst, er hat eine Terminüberschneidung und bestreitet seinen Einsatz in der DTM. Er wird am Hockenheimring und am Nürburgring wieder für W&S Motorsport ins innovative Lenkrad greifen.“ Zur Rennstrecke sagt der Ofterdinger: „Auf dem Sachsenring haben wir bisher nur sehr wenige Testrunden absolviert, hier ist unser Ziel ein solides Ergebnis zu erzielen. Unser Fokus liegt auf den folgenden Rennen auf unseren zwei Heimstrecken, hier wollen wir dann vorzeigbare Resultate liefern.“

Anzeige
Überflieger Heinemann kennt die Steer-by-Wire Technik von Schaeffler Paravan, die im Space-Drive-Cayman von W&S Motorsport installiert ist, von seinen Einsätzen im Mercedes- AMG GT3 beim GTC Race. Das innovative System, welches ohne mechanische Verbindung zwischen Eingabeeinheit und Lenkgetriebe funktioniert, wird im Motorsport kontinuierlich weiterentwickelt und kam erfolgreich sowohl im Cayman GT4 als auch im Mercedes-AMG GT3 im Rahmen der GTC Race zum Einsatz, wo er sich sowohl beim Goodyear 60 die Pro-Meisterschaft und beim GT Cup die Gesamtmeisterschaft sicherte.

Tim Heinemann: „Ich freue mich sehr auf den Start im Space-Drive-Cayman und mit W&S Motorsport im GT4 Germany. Der Sachsenring ist eine coole Strecke mit den auf und ab Passagen und die Serie selbst hart umkämpft mit so vielen starken Gegnern. Ich bin sicher, dass das Team das Auto perfekt vorbereitet hat und das Steer-by-Wire System ist mir nicht unbekannt, ebenso der Cayman GT4, daher blicke ich zuversichtlich auf das Rennwochenende.“

Die Rennen des ADAC GT4 Germany können am Livestream verfolgt werden. Mindestens 26 Fahrzeuge von sieben Marken, besetzt mit starken Talenten, werden bei den zwei Rennen über 60 Minuten packende Kämpfe auf dem Sachsenring bieten.