Donnerstag, 28. Oktober 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
30.09.2021

Moritz Wiskirchen startet in finale Phase der GT4 Germany

Fast drei Monate sind seit dem letzten Rennen der ADAC GT4 Germany vergangen. Am kommenden Wochenende startet die Sportwagenserie nun auf dem Sachsenring in die zweite Saisonhälfte. Rookie Moritz Wiskirchen möchte an die bisherigen Ergebnisse anknüpfen.

„Das war eine lange Pause. Durch den Wegfall unseres geplanten Rennens auf dem Nürburgring im August, haben wir nun fast drei Monate auf den Einsatz gewartet. Entsprechend heiß sind alle auf den Start“, blickt der 19-jährige gespannt voraus.

Der Start in seine erste Sportwagen-Saison verlief für Wiskirchen bisher vielversprechend. Als Dritter der Junior-Wertung hat der Rennfahrer aus Euskirchen eine gute Ausgangslage und möchte darauf aufbauen: „Wir haben die ersten drei Rennwochenenden eine gute Vorstellung abgeliefert und gehörten immer zu den besten Junioren.“

Anzeige
Um die Sommerpause zu überbrücken, startete Moritz bei zwei Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS). Er nahm die Jagd durch die Grüne Hölle, wie in der ADAC GT4 Germany, mit einem Porsche Cayman GT4 in Angriff und darf mit seiner Leistung sehr zufrieden sein. Nach Platz vier bei seinem Debüt, verlor er vergangenes Wochenende durch einen Reifenschaden ein mögliches Podium.

Mit dem Sachsenring wartet nun in der ADAC GT4 Germany ebenfalls eine besondere Rennstrecke auf den Fahrer des Team Allied Racing. „Wir hatten einen guten Test auf der Strecke, am Wochenende wird es für mich der erste Renneinsatz. Der Sachsenring ist wie eine Berg-und Talbahn und erinnert mich dadurch an die Nordschleife. Dort fahre ich sehr gerne und bin deshalb durchaus gespannt“, so der Schützling des ADAC Mittelrhein e.V. weiter.

Erfreulich ist, dass an diesem Wochenende auch wieder Fans auf den Tribünen und im Fahrerlager willkommen sind. Gleichzeitig werden die beiden Rennen der ADAC GT4 Germany im Live-Stream bei TVNOW.de und auf adac.de/motorsport übertragen, der TV-Sender NITRO zeigt Highlights.