Freitag, 30. Juli 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
08.07.2021

Jannes Fittje hofft auf positive Trendwende in Zandvoort

Die Saison 2021 lief bis jetzt noch nicht nach den Vorstellungen von Jannes Fittje. Im ADAC GT Masters wollte er in dieser Saison im vorderen Feld mitkämpfen, doch bisher blieb der große Erfolg aus. Das soll sich nun aber mit dem dritten Rennwochenende in Zandvoort ändern.

„Zandvoort ist sicherlich eine der schönsten Rennstrecken im Kalender des ADAC GT Masters, die Kulisse direkt am Strand gelegen ist einzigartig“, blickt Jannes Fittje mit großer Freude auf die kommenden Aufgaben. Für etwas Abwechslung könnte das Wetter sorgen, der starke Wind an der Nordseeküste sorgt immer für Veränderungen.

Anzeige
Der Fokus von Jannes Fittje und seinem KÜS Team Bernhard liegt darauf endlich in der Saison 2021 anzukommen. Die bisherigen Ergebnisse liegen deutlich hinter den Erwartungen des 21-jährigen Nachwuchsrennfahrers. „Zandvoort und Porsche haben eine erfolgreiche Vorgeschichte, diese möchten wir gerne fortführen. Für uns ist es wichtige die aktuelle Pechsträhne zu durchbrechen und nach vorne zu blicken“, führt Jannes fort.

In Zandvoort teilt sich Jannes wieder seinen Porsche 911 GT3R mit seinem Stammteamkollegen Dylan Pereira. Der Luxemburger fährt seine erste Saison im ADAC GT Masters, bringt aber eine große Erfahrung aus verschiedensten Porsche Markenpokalen und der Langstrecken-Weltmeisterschaft mit. „Dylan reist hochmotiviert nach Zandvoort. Er war vergangene Woche im Porsche Super Cup erfolgreich und möchte daran gerne anknüpfen. Wir werden die Trainings am Freitag nutzen, um ein gutes Setup für unser Fahrzeug zu erarbeiten“, so der Schützling des ADAC Hessen-Thüringen abschließend.

Die beiden Sprintrennen über eine Renndistanz von 60 Minuten starten am Samstag und Sonntag jeweils um 16:30 Uhr und können wieder live im Free-TV auf RTL Nitro, sowie im TVnow.de Online-Stream verfolgt werden.