Mittwoch, 23. Juni 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
10.06.2021

Hugo Sasse ist bereit für Runde zwei

Fulminant startete Hugo Sasse aus Aschersleben in seine Premierensaison des ADAC GT Masters. Bei seinem ersten Auftritt in der Liga der Supersportwagen etablierte er sich in Oschersleben im vorderen Mittelfeld und möchte daran nun auch beim kommenden Rennen auf dem Red Bull Ring in Osterreich anknüpfen.

Mit großer Spannung erwartetet Hugo Sasse seine ersten Rennkilometer im ADAC GT Masters – rückblickend kann er stolz auf seine Vorstellung sein. Als jüngster Fahrer, mit 17 Jahren, heizte er den erfahrenen Routiniers richtig ein und holte seine ersten Meisterschaftspunkte.

Die vergangenen Wochen ruhte sich Hugo aber nicht aus. Direkt im Anschluss begann seine Vorbereitung für den Red Bull Ring, eine Strecke die Hugo bereits im vergangenen Jahr lieben lernte. „Der Ring hat eine tolle Charakteristik und lässt sich flüssig fahren, ich freue mich auf die Rennen. Es ist schön, dass auch wieder bis zu 3.000 Fans an der Strecke sein dürfen, das gibt uns den Extrakick“, ist der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport bester Laune.

Anzeige
Hinter das Lenkrad seines Lamborghini Huracán GT3 Evo durfte er aber auch schon die vergangenen Wochen steigen. Gemeinsam mit seinem Team T3 Motorsport reiste er nach Monza und sammelte dort weitere Erfahrung in seinem Supersportwagen. „Wir haben während der Testtage sehr viel gelernt und wissen, wo wir ansetzen müssen. Unser Ziel ist wieder das Beste zu geben und im vorderen Mittelfeld zu sein“, zeigte sich der Ascherslebener hochmotiviert. 

Über das ADAC GT Masters, welches dieses Jahr erstmalig den Titel der Int. Deutschen GT-Meisterschaft trägt, berichtet auch diesmal wieder TV-Partner NITRO ausführlich vom Red Bull Ring. Jeweils ab 13.00 Uhr überträgt der Sender am Samstag und Sonntag im Free-TV live von der Strecke. Online im Livestream werden die Rennen von TVNOW.de und auf adac.de/motorsport zu sehen sein, dort gibt es auch die Liveübertragungen der beiden Qualifyings.