Sonntag, 29. März 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WSK
19.02.2020

Auf zu Runde 2: WSK Super Master Series in Lonato (IT)

Vier Wochen nach dem Saisonstart in Adria (IT) steht für die WSK Super Master Series am kommenden Wochenende (21. bis 23. Februar 2020) der zweite Lauf des Jahres auf dem Programm. Dafür zieht es den Tross nach Lonato (IT), wo noch vor wenigen Tagen der prestigeträchtige Winter Cup zu Ende gegangen ist. Erwartet werden über 360 Fahrerinnen und Fahrer in den vier ausgeschriebenen Klassen – darunter auch die KZ2-Klasse, die beim Auftakt pausiert hatte.
 
Das Rennen auf dem South Garda Circuit markiert zugleich die Saisonhalbzeit des Championats und so darf man gespannt sein, ob die Tabellenführer ihren Favoritenrollen gerecht werden. Als Spitzenreiter reisen der Russe Gerasim Skulanov (Formula K Serafini) bei den Minis, der Italiener Alfio Andrea Spina (KR Motorsport) bei den OK Junioren und der Spanier Pedro Hiltbrand (Tony Kart Racing Team) bei den OK-Piloten an.
 
Beeindruckend ist das deutsche Aufgebot: 25 Piloten haben sich für das Event unweit des Gardasees angemeldet: Bei den Minis vertritt Elia Weis (SFR Motorsport) die Landesfarben, während Maxim Rehm (Tony Kart Racing Team), Tizian Heincke, Paul Ducoffre (beide SFR Motorsport), Marc Schmitz, Luca Inderfurth (beide RL-Competition) und Leon Hoffmann (SRP Racing Team) bei den Junioren auf die Reise gehen.
 
In der OK-Klasse ruhen die deutschen Hoffnungen auf Jakob Bergmeister (KSM Official Racing Team), Hugo Sasse (Parolin Racing Kart), Sandro und Juliano Holzem (SFR Motorsport), Vincent Andronaco, Carl Louis Kölschbach (beide Millennium Racing Team), Ben Dörr, Joel Mesch, Moritz Wiskirchen (alle TB Racing Team), Nils Tröger (Mach1 Motorsport) und Felix Arnold (SFR Motorsport).
 
Nichtminder stark besetzt ist die deutsche Delegtaion bei den Schaltkarts, wo Konstantin Kapetanidis, Daniel Stell (beide Bamberger Kartracing), Valentino Fritsch (CPB Sport), Silas Feller (Millennium Racing Team), Davids Trefilovs (SRP Racing Team), Tim Tröger Tröger (Mach1 Motorsport), Maximilian Paul (DR) und Youngster Luis Laurin Speck (TBKart) ins Lenkrad greifen werden.
 
Alle Informationen, Live-Timing und Live-Stream gibt es im Web unter www.wsk.it.