Montag, 28. September 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
05.08.2020

NEXEN TIRE Motorsport beendet erste Saisonhälfte mit Klassensieg

Neustart mit Klassensieg: Das Team NEXEN TIRE Motorsport ist mit dem Porsche 718 Cayman beim Wechsel in die SP4T-Klasse der Nürburgring Langstrecken-Serie auf Platz eins gefahren. Gemeinsam mit der Interimsbesetzung Alexander Köppen (Bitburg), Yann Munhowen (Munsbach/L) und Alien Pier (Echternacherbrück) hat Teamchef Ralf Zensen (Barweiler) am vergangenen Samstag mit dem rund 385 PS starken Mittelmotor-Sportwagen ein nahezu perfektes Vierstundenrennen abgespult.

Erst in der letzten von insgesamt 21 Runden auf der 24,358 Kilometer langen Kombination aus legendärer Nordschleife und Kurzanbindung des Grand Prix-Kurses sorgte ein kleineres Problem im Streckenabschnitt Brünnchen noch einmal für erhöhte Aufmerksamkeit, konnte das Ergebnis aber nicht mehr gefährden.
 
Der Umstieg von der Produktionswagen-Kategorie V3T in die Spezialklasse SP4T bietet dem Porsche-Kundenteam größere technische Freiheiten und geht insbesondere mit einem gut 105 Kilogramm leichteren Leergewicht einher – im Motorsport bedeutet dieser Unterschied Welten. Entsprechend agiler präsentierte sich der Turbo-Sportler in der sogenannten Grünen Hölle. „Die geringere Masse macht sich überall bemerkbar – beim Bremsen, in den Kurven, dem Verbrauch und natürlich auch beim Umgang mit den Reifen“, betont Zensen.