Samstag, 4. Juli 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
26.06.2020

EFP Car Collection by TECE bestreitet Auftaktrennen zur NLS

Bedingt durch den COVID-19-Ausbruch konnten Motorsportteams auf der ganzen Welt in den letzten Monaten nicht wie geplant in ihre Saison 2020 starten. Für das Team EFP Car Collection by TECE hat das Warten auf den ersten Renneinsatz nun jedoch ein Ende, denn die Mannschaft aus Röttenbach wird das Auftaktrennen zur Nürburgring Langstrecken-Serie bestreiten. Beim ersten Auftritt in der neuen Saison erhalten die Stammfahrer Elia Erhart, Pierre Kaffer und Simon Reicher im Cockpit Unterstützung von Jan-Erik Slooten. 

Damit steht für das Team EFP Car Collection by TECE der zweite Renneinsatz auf der Nürburgring Nordschleife bevor, nachdem man Mitte Oktober 2019 im Rahmen des achten VLN-Laufes debütiert hatte. Beim damaligen Auftritt griff neben den beiden EFP:racing Initiatoren Elia Erhart und Florian Spengler auch Teamchef Peter Schmidt ins Lenkrad des Audi R8 LMS. 

Anzeige
Etwas mehr als acht Monate später beginnt nun gemeinsam mit Car Collection die intensive Vorbereitung auf das 24h-Rennen, um weitere wertvolle Daten für das große Saisonhighlight zu sammeln. Beim Auftaktrennen zur Nürburgring Langstrecken-Serie werden sich Elia Erhart, Pierre Kaffer und Simon Reicher das Steuer mit Jan-Erik Slooten teilen, der in den vergangenen Jahren mit Ring Police und Iron Force Racing viele Fans zur ADAC GT Masters, der VLN und dem 24h-Rennen gebracht hat.

Der erste Saisonlauf zur Nürburgring Langstrecken-Serie findet am Samstag, 27.06.2020 statt und führt über eine Distanz von vier Stunden. Zuschauer sind aufgrund der derzeitigen Situation vor Ort nicht zugelassen, haben allerdings die Gelegenheit das Zeittraining (08.30-10.00 Uhr) sowie das Rennen (12.00-16.00 Uhr) im Livestream auf www.vln.de mitzuverfolgen. 


Fahrerstimmen zum Saisonstart:

Elia Erhart: „Unsere gesamte Mannschaft freut sich unheimlich darauf nach der langen Pause endlich wieder ein Rennen bestreiten zu können. An dieser Stelle möchte ich einen großen Dank an die VLN-Organisation aussprechen, die das Ganze durch die Ausarbeitung von umfassenden Hygienekonzepten in Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden möglich machen. Zudem freue ich mich auch insbesondere auf die Zusammenarbeit mit Jan-Erik beim ersten Saisonlauf. Er wird uns mit seinem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklungsarbeit sicherlich sehr weiterhelfen.“

Pierre Kaffer: „Es ist unglaublich schön, dass das Warten ein Ende hat und es endlich wieder losgehen kann. Natürlich würden wir uns noch mehr freuen, wenn auch die Zuschauer das Renngeschehen vor Ort wie gewohnt miterleben könnten. Leider ist es aufgrund der derzeitigen Situation rund um COVID-19 aktuell noch nicht möglich. Dennoch werden wir mit unserem Audi R8 LMS aber sicher auch alle anderen Mannschaften alles geben, um den Zuschauern vor den Bildschirmen eine tolle Show zu bieten.“ 

Simon Reicher: „Nachdem ich im letzten Jahr die Permit erfolgreich absolviert habe steht für mich nun mein erstes GT3-Rennen auf der Nürburgring Nordschleife unmittelbar bevor. Obwohl ich in Serien wie dem ADAC GT Masters oder der DMV GTC schon mit dem Audi R8 LMS unterwegs war wird es für mich ein ganz besonderes Erlebnis werden. Die Vorfreude ist unheimlich groß, wenngleich ich mir natürlich auch andere Umstände für ein Rennen gewünscht hätte.“

Jan-Erik Slooten: „Während meines Engagements im ADAC GT Masters habe ich natürlich auch die Entwicklung des Teams EFP Car Collection by TECE ein wenig mitverfolgt. Ich bin nun gespannt, was wir beim Auftaktrennen zur Nürburgring Langstrecken-Serie gemeinsam erreichen können. Die Vorfreude auf das erste Rennen nach der langen „Corona-Pause“ ist in jedem Fall unheimlich groß.“