Dienstag, 27. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Allgemein
28.09.2020

HJS-DMSB Rallye Cup Piloten meistern IVG-Gelände

Am vergangenene Wochenende fand der dritte Saisonlauf des HJS-DMSB Rallye Cup (DRC) bei der ADAC Rallye Buten Un' Binnen statt. In der Region Nord absolvierten 68 Teilnehmer am Samstag, 26. September sechs Wertungsprüfungen (WP) auf dem IVG-Gelände. Björn Satorius (Bickenbach) sicherte sich im Ford Fiesta R5 den Gesamtsieg. Bester HJS-DRC Pilot wurde Axel Potthast (Gardelegen) im Ford Escort, der nach drei Läufen die DRC-Gesamtwertung im Norden anführt. Bester Junior wurde Christian Lemke (Martfeld) im Opel ADAM R2. Jan Potthast (Gardelegen) im BMW E36 verteidigt seine Führung in der Juniorwertung Nord. HJS-Förderpilot Jonas Ertz (Morscheid) sicherte sich bei seinem zweiten Einsatz im Opel ADAM R2 den zweiten Platz in der Klasse sowie einen sechsten Gesamtrang. Eine gelungenes Hygienekonzept ohne Zuschauer sowie anspruchsvolle Prüfungen auf dem ehemaligen Militärgelände prägten den dritten Lauf im Norden.


Björn Satorius gewinnt ADAC Rallye Buten Un' Binnen

Björn Satorius / Benedikt Preißmann (Bickenbach / Oberthielenbach) gewinnen nach einer fast fehlerfreien Fahrt im Ford Fiesta R5 die ADAC Rallye Buten Un' Binnen. Vorausgegangen war ein spannender Zweikampf mit den Vorjahressiegern Michael Bieg / Dietmar Moch (Lindlar / Kürten) im Mitsubishi Lancer. Nachdem Satorius auf der ersten Prüfung sein Können zeigte, schlug Bieg auf der zweiten WP zurück, setzte sich in Führung und baute diese dank konstant schneller Zeiten aus. Satorius übernahm dank einer überlegenen Bestzeit auf der vierten Prüfung die Spitzenposition und festigte diese am Samstagnachmittag. Der Ford-Pilot entschied das Duell gegen Bieg am Ende mit 13,3 Sekunden Vorsprung für sich und sicherte sich somit den Gesamtsieg. Das Podium komplettierten Thomas Lorenz / Tim Rauber (Baden-Baden / Riedstadt) im Skoda Fabia S2000, die die Veranstaltung mit einem Rückstand von 46,1 Sekunden beendeten. 


Jonas Ertz mit erfolgreichem zweitem Einsatz

Jonas Ertz zeigte bei seinem zweiten Einsatz als HJS-Förderpilot eine gute Fahrleistung und sicherte sich neben dem zweiten Platz in seiner Klasse auch den sechsten Gesamtrang. „Die Rallye Buten Un' Binnen verlief wie erhofft und ich konnte sehr viele Erfahrungen im Opel ADAM R2 von Schmack Motorsport sammeln. Mit dem Ergebnis und dem Lernerfolg am Wochenende bin ich sehr zufrieden“, so Ertz. Nick Loof musste seinen Audex Opel ADAM R2 auf der vierten Wertungsprüfung abstellen. 


Holz wird bester DRC-Pilot, Axel Potthast führt nach Punkten die HJS-DRC Region Nord an

Bei den in den HJS-DRC eingeschriebenen Teilnehmern sammelten Axel Potthast / Inka Lerch (Gardelegen / Eikeloh) im Ford Escort, dank ihres Sieges in der Klasse NC3, die meisten Punkte. Der Ford-Pilot setzte sich auf der letzten Prüfung gegen die Konkurrenz durch und sicherte sich den Klassenerfolg. Damit baut er in der HJS-DRC-Gesamtwertung im Norden seine Führung vor Armin Holz / Michael Velke (Celle / Grömitz) im VW Golf III KitCar aus, die bei der ADAC Rallye Buten Un' Binnen ihre Klasse NC2 gewannen. 


Christian Lemke wird bester Junior, Jan Potthast verteidigt Führung in der Juniorwertung Nord

Christian Lemke / Jan Bemmann (Martfeld / Zierenberg) zeigten im Opel ADAM R2 ihr Können und gewannen nicht nur ihre Klasse RC4, sondern belegten gleichzeitig als beste Junioren auch den vierten Gesamtrang und verpassten somit das Podium nur knapp. „Nach einer guten ersten Schleife, hatten wir am Nachmittag etwas Probleme mit den rutschigen Streckenverhältnissen. Dennoch konnten wir das Auto sicher ins Ziel bringen und sind mit dem erzielten Ergebnis sehr zufrieden. Es war eine tolle Veranstaltung, danke an die Veranstalter“, erklärte Lemke im Ziel der Rallye. 

Dank eines Sieges in der Klasse NC8 verteidigten Jan Potthast / Julius Simon (Gardelegen / Grönwold) im BMW E36 318 iS seine Spitzenposition in der Juniorwertung Region Nord. „Die Rallye Buten Un' Binnen verlief ohne größere Probleme. Unser Plan sauber ins Ziel zu fahren ging auf. Trotz leichter Probleme mit dem Motor hatten wir unsere Klasse gut im Griff. Die Wertungsprüfungen waren wie jedes Jahr ein absolutes Highlight“, so der Junior aus Gardelegen. Bernard Moufang / Lena Sophie Tippner (Nidda) im BMW 320i E36 beendeten die Rallye mit einen 2. Platz in der Klasse NC3 sowie einem starken achten Gesamtrang und liegen nach drei Läufen auf Rang zwei der Juniorwertung Region Nord. Die Top-Drei der Junioren im Norden komplettieren Christian Lemke / Jan Bemmann (Martfeld / Wolfhagen) im Opel ADAM R2.