Montag, 20. Januar 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
06.01.2020

Valier Motorsport präsentiert Fahrerkader für 2020

Pünktlich zum Jahresbeginn sind bei Valier Motorsport die Planungen für die Kartsport-Saison 2020 weitgehend abgeschlossen und so präsentiert das Team seinen Fahrerkader für die verschiedenen Renneinsätze.
 
Im DMSB Schaltkart Cup wird erneut Alessio Curto die Teamfarben vertreten. Der Getriebekart-Pilot konnte bereits 2019 hervorragende Ergebnisse erzielen, musste dann aber aufgrund einer Verletzung eine Zwangspause einlegen, weshalb ihm am Ende der Saison ein Topergebnis verwehrt blieb. Das soll sich 2020 ändern.
 
An seiner Seite wird künftig ein Neuzugang kämpfen: Simon-Connor Primm tritt verstärkt das Aufgebot im DSKC. Er wird zusätzlich auch in der KZ2-Klasse des ADAC Kart Masters und beim Winter Cup in Lonato (IT) ins Lenkrad greifen. Sein jüngerer Bruder, Leon-Taylor Primm, startet 2020 ebenfalls unter der Bewerbung von Valier Motorsport. Der OK-Junior tritt in der Deutschen Junioren Kart-Meisterschaft (DJKM), im ADAC Kart Masters und beim Winter Cup an.
 
Ein besonders großes Programm wartet auf Leandro Anderütti. Der erfahrene Schweizer ist seit 2011 im Kartsport aktiv und wird 2020 in der OK-Klasse auf die Reise gehen. Dabei startet er in der DKM, dem ADAC Kart Masters sowie der Europa- und Weltmeisterschaft. Komplettiert wird der neue Fahrerkader von Nico-Noel Manka. Er wird die Mannschaft bei den X30 Senioren des ADAC Kart Masters verstärken.
 
„Unser Fahrer-Line-up ist so gut wie vollständig. Es stehen noch ein paar Verhandlungen aus, sodass wir bald noch einige weitere Namen bekanntgeben können, womit wir dann frühzeitig alle Vorbereitungen abgeschlossen haben. Gleichzeitig konnten wir die Zusammenarbeit mit unseren Partnern verlängern. Technikpartner Ravenol, Motorpartner FAE Engines und Chassis-Lieferant Kart Repuplic by Dörr Motorsport sind wieder an Bord. Was die Motorenmarken betrifft vertrauen wir im Schaltkartbereich auf TM und im OK-Sektor auf IAME”, fasst Teamchef Klaus Valier zusammen.
 
Der erste Renneinsatz des Jahres lässt nicht lange auf sich warten: Bereits vom 14. bis 16. Februar 2020 zieht es die Mannschaft nach Lonato (IT), wo sich die Piloten dem prestigeträchtigen Winter Cup stellen werden.