Sonntag, 24. Januar 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GTC Race
25.11.2020

GTC Race zentrale Rennserie bei neuem ADAC Racing Weekend

In kooperativer Zusammenarbeit mit dem ADAC wird die Serie GTC Race ab der Saison 2021 auf der neu gegründeten Plattform, ADAC Racing Weekend, starten. Als zentrale Rennserie wird GTC Race den Automobil-Breitenmotorsport weiter ausbauen und von Ende April bis Mitte September fünf Veranstaltungen in Deutschland und den Niederlanden durchführen.

„Wir wollen so dem kostengünstigen Breitensport, seinen Teams und seinen Fahrern ein ausgesprochen attraktives Zuhause bieten. Dabei ist uns freundliche Kundenorientierung und sportlicher Gemeinschaftsgeist überaus wichtig“, so GTC-Organisator Ralph Monschauer.

Anzeige
Das Format der Rennwochenenden wird ab der neuen Saison gestärkt und die Streckenzeit erweitert. Insgesamt stehen fast fünf Stunden an drei Tagen im Cockpit zur Verfügung. Neben zwei Traininingssessions über jeweils 45 Minuten, werden das 30-minütige Qualifying für das Goodyear 60 und zwei GTC-Qualifying-Session über je 20 Minuten angeboten. Dazu kommt das 60-Minuten-Rennen Goodyear 60 und zwei Sprints des GTC Race über jeweils 30 Minuten.

Junge Talente werden mit dieser hohen Cockpitzeit an den GT-Sport herangeführt. Auch unter Anleitung von namhaften Profis entwickeln sie sich für höhere Aufgaben. Schnelle Gentlemen sind in der Traditionsserie genauso zuhause wie etablierte Profis. Bei GTC Race gibt es die „Rennen im Rennen“, wenn zum Beispiel die GT3-Fahrer gegeneinander kämpfen und dahinter die GT4-Fahrer um den Sieg in ihrer Klasse fahren, genauso wie diverse Cup-Fahrzeuge.

„GTC Race ist auch die Plattform für neue Technologien, wie zum Beispiel das revolutionäre Steer-by-wire-System Space Drive von Schaeffler Paravan und weiteren technischen Neuentwicklungen, die in unserer Serie getestet und fortlaufend weiterentwickelt werden“, so Roland Arnold, Mehrheitsgesellschafter der Driving Mobility GmbH & Co. KG.

Die Mischung macht’s bei GTC Race und unsere Mischung soll für unsere Starter, wie für unser interessiertes Publikum eine überaus attraktive sein“, erklärt GTC-Organisator Ralph Monschauer.

„Wir engagieren uns beim ADAC Racing Weekend für den Breitensport, um einerseits traditionsreichen Veranstaltungen eine Zukunft, andererseits aber auch neuen Serien im semiprofessionellen Bereich eine gute Basis zu geben. Die Rennwochenenden werden vorwiegend ehrenamtlich durch erfahrene ADAC Ortsclubs organisiert. Mit unserer Unterstützung wollen wir dazu beitragen, dass diese Art von Veranstaltungen weiterhin Bestand haben und gleichzeitig dem Breitenmotorsport eine eigene dauerhafte und nachhaltige Plattform verleihen. Wir freuen uns, dass sich mit der GTC Race eine starke Traditionsserie als Hauptserie beim ADAC Racing Weekend engagiert. Seit nunmehr 30 Jahren zählt die GTC Race zu den Top-Breitensportserien in Deutschland“, sagt ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk.

Alle Termine des ADAC Racing Weekend sind mit den Veranstaltungen des ADAC GT Masters und der ADAC GT4 Germany abgestimmt. So ist es Teams aus diesen beiden Serien möglich auf beiden ADAC Breitensportplattform an den Start zu gehen. Ein Livestream zu allen Rennen und Plätze in der Boxenanlage runden das Bild ab.


GTC Race Zeitplan

Freitag:
Offizieller Beginn nicht vor 12.30 Uhr
1. Freies Training (45 Minuten)
2. Freies Training (45 Minuten)
Qualifying Goodyear 60 (30 Minuten)

Samstag:
Qualifying 1 GTC Race (20 Minuten)
Qualifying 2 GTC Race (20 Minuten)
Rennen Goodyear 60 (60 Minuten)

Sonntag:
Rennen 1 GTC Race (30 Minuten)
Rennen 2 GTC Race (30 Minuten)


Termine ADAC Racing Weekend 2021

(Änderungen vorbehalten)

23.04. - 25.04.2021 Motorsport Arena Oschersleben (Braunschweiger Auto Touren Club)
28.05. - 30.05.2021 Dekra Lausitzring (ADAC Berlin-Brandenburg)
30.07. - 01.08.2021 Nürburgring (MSC Bork)
27.08. - 29.08.2021 Assen / Niederlande (RSG Hamburg)
17.09. - 19.09.2021 Hockenheimring (MSC Weingarten)