Sonntag, 31. Mai 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA Formel E
13.03.2020

Formel E und FIA beschließen, die Saison vorübergehend auszusetzen

Formel E und die FIA haben angekündigt, dass die Saison 2019/20 vorübergehend für zwei Monate ausgesetzt wird, da die aktuelle Gesundheitskrise die Organisation von Veranstaltungen in den Stadtzentren vor eine Herausforderung stellt.

Die Entscheidung, die in Abstimmung mit den zuständigen lokalen Behörden getroffen wurde, die Rennen in den Städten vorübergehend auszusetzen, wurde als die verantwortungsvollste Maßnahme getroffen, da sich das Coronavirus weiter ausbreitet und die Weltgesundheitsorganisation COVID-19 offiziell zur Pandemie erklärt hat.

Da das Wohlergehen des Betriebspersonals, der Zuschauer und der gesamten Belegschaft der Meisterschaft an erster Stelle steht, werden diese Vorsichtsmaßnahmen die Rennen während des festgelegten Zeitrahmens einschränken.

Anzeige
Die Serie führt ein Flaggensystem ein, das traditionell im Motorsport verwendet wird, um verschiedene Phasen und Zeitfenster zu bestimmen, in denen die Rennen neu sortiert werden oder unverändert bleiben könnten. Rot steht für keine Rennen, Gelb bedeutet, dass es Möglichkeiten gibt und bei Grün geht es wie geplant voran.

Die Monate März und April sind mit roten Flaggen gekennzeichnet, während der Mai derzeit als gelbe Flagge kategorisiert ist und sowohl Juni als auch Juli erhalten die grüne Flagge, sollte sich die Situation verbessern und stabilisieren.

Als Folge der Aussetzung wird es nicht möglich sein, in Paris, Seoul und Jakarta zu fahren.

In Zusammenarbeit mit der FIA und den lokalen Behörden an den jeweiligen Veranstaltungsorten wird die Formel E die Situation genau beobachten und Möglichkeiten zur Organisation und Verlegung von Rennen nach der vorübergehenden Suspendierung prüfen.