Dienstag, 19. Januar 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA Formel E
26.11.2020

DS Automobiles und TECHEETAH verlängern Partnerschaft

DS Automobiles und TECHEETAH haben eine Verlängerung ihres gemeinsamen Engagements in der Formel E beschlossen. Bei einem Treffen in Paris, in unmittelbarer Nähe des Hauptsitzes von DS in Versailles, einigten sich die beiden Partner darauf, ihre Erfolgsgeschichte in der Formel E fortzuschreiben. Dabei wird die kommende, siebte Formel E-Saison, erstmals als offizielle FIA-Weltmeisterschaft ausgetragen. Der Startschuss zur neuen Saison fällt im Januar 2021 in Santiago de Chile.

Nach einer rekordverdächtigen sechsten Saison in der rein elektrischen Motorsportserie, die mit dem zweiten Doppel-Meisterschaftstitel in Folge gekrönt wurde, hat das Team intensiv daran gearbeitet, um auch weiterhin erfolgreich zu sein. Dabei wird DS die Saison mit dem DS E-TENSE FE20, dem Siegerauto der Vorsaison, beginnen. Auch als Folge der COVID-19-Pandemie wurden die Regularien dementsprechend angepasst und die Einführung eines neuen Rennwagens kann bis Ende der Saison aufgeschoben werden.
Bei den offiziellen Testfahrten vom 28. November bis 1. Dezember 2020 im spanischen Valencia geht DS TECHEETAH den nächsten Schritt in der Vorbereitung auf die kommende Saison. Mit dem ersten WM-Lauf in der chilenischen Hautstadt Santiago starten am 16. Januar 2021 dann alle Teams in die siebte Formel E-Saison.
 
Mark Preston, Teamchef DS TECHEETAH: „Was für eine Saison! Wir werden sie in bester Erinnerung behalten, aber trotz unseres Stolzes und unserer Freude blickt das Team bereits in die Zukunft und arbeitet hinter den Kulissen hart an den Vorbereitungen für die siebte Formel E-Saison. Angesichts der Ergebnisse der letzten beiden Saisons können wir nicht weniger als eine weitere Doppelmeisterschaft anstreben. Dieses Mal wäre es jedoch der Gewinn der ersten offiziellen Formel E-Weltmeisterschaft.
Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um den Partnern zu danken, die uns von Anfang an unterstützt haben, und diejenigen herzlich willkommen heißen, die für die kommende Saison zu uns gestoßen sind. Sie alle spielen eine wesentliche Rolle im Team, sowohl in technischer als auch in finanzieller Hinsicht. Unser gemeinsames Ziel ist es, uns ständig weiterzuentwickeln und in dem, was wir tun, die Besten zu sein. Diese Mentalität ist für uns von zentraler Bedeutung. Sie begleitet uns bei all unseren Entscheidungen und findet bei unseren Partnern, Lieferanten, Mitarbeitern und in der Öffentlichkeit Anklang. Das motiviert uns für die siebte Saison. Durch das Engagement aller Beteiligten fühlen wir uns sehr gut unterstützt und aufgehoben.“
 
Xavier Mestelan Pinon, Direktor DS PERFORMANCE: „Diese siebte Saison stellt uns vor eine neue Herausforderung, aber unser Ziel bleibt dasselbe: um Siege und um Titel zu kämpfen! Aufgrund der weltweiten Gesundheitskrise haben sich die Regeln bezüglich des Antriebsstrangs geändert. Normalerweise müssen wir jede Saison ein neues Auto homologieren lassen – nun wurde allen Teams die Möglichkeit gewährt, diese Einführung bis zum Ende der Meisterschaft 2021 aufzuschieben. Bei DS PERFORMANCE haben wir uns angesichts unserer hervorragenden Ergebnisse dafür entschieden, zwei Programme parallel laufen zu lassen: Zunächst werden wir den DS-TENSE FE20, den Sieger der vergangenen Saison, grundlegend überarbeiten, um die Meisterschaft 2021 mit einem extrem zuverlässigen und noch effizienteren Auto zu beginnen. Zusätzlich entwerfen wir ein neues Auto, das beim e-Prix in Rom, also bereits nach dem ersten Drittel der Saison, sein Debüt geben wird.“
 
Béatrice Foucher, CEO DS Automobiles: „Mit dem zweiten Doppelsieg in der sechsten Saison schrieb DS Automobiles Formel E-Geschichte und verwies die großen Namen der Automobilindustrie einmal mehr auf die Plätze. Dank der tollen Mitarbeiter, die an diesem innovativen Programm beteiligt sind, haben wir Maßstäbe in der 100% elektrischen Rennserie gesetzt. Ich bin stolz auf die fantastischen Ergebnisse unseres Teams und unserer Fahrer und dankbar für das herausragende Engagement aller. Natürlich freue ich mich nun auf den baldigen Start der Saison 2021.
Als wir 2015 der Formel E beitraten, waren wir der erste Premium-Hersteller. Die Formel E ist ein spannender Wettbewerb, der 2020 als erste Sportart der Welt als „emissionsfrei“ zertifiziert wurde.
Darüber hinaus ist die Formel E von Natur aus der Elektrifizierung verpflichtet. Es gibt keinen anderen Bereich, in dem wir uns lieber so stark engagieren würden, da die Elektrifizierung im Mittelpunkt der DS Markenstrategie steht. Unsere gesamte Modellpalette steht mit dem vollelektrischen DS 3 CROSSBACK E-TENSE und dem DS 7 CROSSBACK E-TENSE – einem Plug-In-Hybriden – elektrifiziert zur Verfügung. Unser Flaggschiff, der DS 9 Plug-in-Hybrid mit 360 PS wird ebenfalls bald auf den Markt kommen. Wir beobachten ein großes Interesse an diesem Segment, da bereits 33% der Verkäufe in Europa in diesem Jahr auf elektrifizierte Fahrzeuge entfielen. So konnten wir außergewöhnliche Ergebnisse erzielen: Ende September 2020 konnten wir mit 81 g/km CO2 pro Kilogramm die niedrigsten CO2-Werte auf dem Markt vorweisen.“
 
Antonio Félix da Costa, amtierender ABB FIA Formel E-Meister: „Der Gewinn meines ersten Formel E-Titels hat in mir das Feuer entfacht, einen weiteren gewinnen zu wollen. Jean-Éric Vergne und ich, aber auch all die anderen Formel E-Piloten, werden in dieser Saison härter denn je um jeden Sieg kämpfen – das ist sicher. Darauf freue ich mich jetzt schon! Wir wollen diesen ersten offiziellen Weltmeistertitel gewinnen und werden alles in unserer Macht Stehende dafür tun, um das zu erreichen. Ich habe immer schon gesagt, dass Autos, die schnell aussehen, auch schnell sind – und schauen Sie sich dieses Jahr unsere an! Niemand will uns in seinem Rückspiegel sehen! Ich kann es wirklich kaum erwarten, der Welt zu zeigen, woran wir gearbeitet haben. Das wird vielleicht noch nicht in Valencia sein, aber seien Sie gespannt auf Santiago im Januar. Wir werden da sein!“
 
Jean-Éric Vergne, ABB FIA Formel E-Doppelchampion: „Seit ich bei DS TECHEETAH bin, habe ich aus nächster Nähe miterlebt, wie sich das Team immer weiter verbessert hat. Unsere Ergebnisse der sechsten Formel E-Saison haben unsere Wettbewerbsfähigkeit unter Beweis gestellt und ich freue mich sehr darauf, zu zeigen, was wir in der siebten Saison auf Lager haben. Wir arbeiten ständig daran, uns selbst, unseren Kurs und vor allem unsere langfristige Vision zu verbessern und neu zu erfinden. Das Team hat einen unglaublichen Job gemacht und ich freue mich darauf, vor dem Saisonauftakt im kommenden Januar in Santiago erneut in Valencia zu testen.“