Montag, 25. Mai 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
E-Sport
09.04.2020

Weltweite Porsche Esports-Meisterschaft mit hochkarätigen Simracern

Nach zweieinhalb Monaten ist die Qualifikation zum Porsche TAG Heuer Esports Supercup beendet. Insgesamt 40 Simracer aus 14 Nationen bilden das starke Teilnehmerfeld. Der 22-jährige Formel-1-Fahrer Max Verstappen (NL) ist einer von 20 Piloten, die sich über den Qualifikationsmodus „Porsche iRacing Cup“ die Teilnahme sichern konnten. Das Starterfeld ergänzen die besten 20 Fahrer aus der Punktetabelle des vergangenen Jahres.

Aus dieser Gruppe kommen der australische Vorjahres-Champion Joshua Rogers und weitere Simracing-Profis. Die neue Saison der digitalen Rennserie beginnt am 2. Mai auf dem virtuellen Circuit Zandvoort an der niederländischen Nordseeküste. Dieses Jahr kämpfen die Fahrer um ein Preisgeld von insgesamt 200.000 US-Dollar. Als Plattform für alle zehn Events setzt der Esports Supercup nun schon im zweiten Jahr auf die ausgereifte Rennsimulation iRacing.

Anzeige
„Bereits im letzten Jahr haben wir unsere Motorsport Familie um die Simracer erweitert. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den virtuellen Motorsport zu professionalisieren und zu einem spannenden Zuschauersport zu entwickeln. Dafür ernten wir in der aktuellen Situation natürlich große Zustimmung. Der Porsche TAG Heuer Esports Supercup mit den besten (Sim-) Racern der Welt bietet authentische, unterhaltsame Rennen auf höchstem sportlichen Niveau – genau das wünschen sich Motorsport-Fans“, sagt Marco Ujhasi, Manager Esports bei Porsche Motorsport.

Über 5.000 Teilnehmer haben an den Qualifikationsrennen des Porsche TAG Heuer Esports Supercup teilgenommen. Neben dem Niederländer Max Verstappen (Team Redline) geht in dieser Saison auch der 20-jährige Titelverteidiger Joshua Rogers (VRS Coanda Simsport) aus dem australischen Gladstone erneut an den Start. Außerdem zählen der 25-jährige Maximilian Benecke (D/Team Redline) und der im britischen East Grinstead geborene Sebastian Job (GB/Red Bull Racing Esports Team) zum diesjährigen Teilnehmerfeld. Das Trio stellte im Jahr 2019 das Podium in der Gesamtwertung.

Die Saison 2020 der Weltmeisterschafts-Serie setzt sich aus zehn Veranstaltungen zusammen. An jedem Renntag stehen fünf Sessions auf dem Programm. Nach einem freien Training (20 Minuten) folgen ein Qualifying (zwölf Minuten) im Einzelzeitfahr-Modus, ein Sprintrennen über 15 Minuten sowie ein Warm-up (zehn Minuten) und das halbstündige Hauptrennen. Punkte für die Meisterschaft gibt es für die Fahrer in beiden Rennformaten zu holen. Der Sieg im Sprintrennen wird mit 25 Punkten belohnt, der Gewinner des Hauptevents bekommt die doppelte Punktzahl zugesprochen. Außerdem werden die besten Fünf des Qualifyings mit zusätzlichen Zählern belohnt. Der Pole-Setter erhält zehn Punkte für die Gesamtwertung.


Termine

Runde 1: 2. Mai 2020, Circuit Zandvoort
Runde 2: 9. Mai 2020, Circuit de Barcelona-Catalunya
Runde 3: 23. Mai 2020, Donington Park Circuit
Runde 4: 13. Juni 2020, Circuit de la Sarthe
Runde 5: 4. Juli 2020, Nürburgring Nordschleife
Runde 6: 18. Juli 2020, Silverstone Circuit
Runde 7: 1. August 2020, Road Atlanta
Runde 8: 15. August 2020, Brands Hatch Circuit
Runde 9: 29. August 2020, Circuit de Spa-Francorchamps
Runde 10: 19. September 2020, Autodromo Nazionale Monza