Dienstag, 26. Mai 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
E-Sport
14.05.2020

SRC verlegt Höhepunkt der GT3 DWC und erweitert Kalender

Für die Fans der Langstrecke sind das gute Nachrichten: Es wird doch ein 24h Rennen Ende Juli geben. Der Höhepunkt der SRC GT3 Digital World Challenge wird auf das Wochenende des ursprünglich veranschlagten Termins des 24h-Rennens in Spa verlegt. Somit wird auf der traditionellen Strecke in Belgien an dem Termin virtuell bester Rennsport ausgetragen werden.

Vor wenigen Tagen erst gab die SRO den neuen Termin des TOTAL 24h Spa Francorchamps bekannt, die Motorsport Elite und ihre Fans werden am letzten Oktoberwochenende in die Ardennen pilgern. Kurzerhand entschied sich die Simrace Community zu reagieren und beschloss das traditionelle Datum für seinen Höhepunkt der GT3 DWC zu wählen. Das 24h-Rennen des digitalen Wettbewerbs war eigentlich für den 11. bis 12. Juli angesetzt. Die Simrace Community trägt die 24h Spa Francorchamps nun am Samstag den 25. Juli 2020 ab 16:30 Uhr aus.

Anzeige
Gefahren wird über zwei Mal rund um die Uhr, die virtuelle Zielflagge wird somit am Sonntag um 16:30 Uhr geschwenkt. Die SRC GT3 Digital World Challenge begann am 02. Mai 2020 mit zwei Rennen in Brands Hatch, vor dem Marathon in Spa Francorchamps stehen weitere Läufe auf legendären Strecken wie Silverstone und Zandvoort im Kalender. Danach wird, angelehnt an die GT World Challenge Europe der SRO, virtuell zum Nürburgring, an den Hungaroring bis nach Imola gereist. Eine spannende Mischung aus Sprint- und Langstreckenrennen erwartet die Teilnehmer und Zuschauer.

Ausgetragen wird die Serie auf der Plattform rFactor2 die neben Tag-Nacht-Simulation auch reelle Wettersimulation bietet, was besonders in Spa Francorchamps für einen noch höheren Spannungsfaktor sorgen wird. Alle etablierten GT3-Marken sind im Feld vertreten. Neben aktuellen Rennboliden wie dem BMW M6 GT3, Porsche 911 GT3 R oder dem McLaren 720S GT3 ist auch eine Dodge Viper GT3 vertreten. Es können 2-5 Fahrer pro Auto genannt werden, beim 24h-Rennen müssen mindestens 3 Piloten gemeldet sein.


Prominente Mischung aus erfolgreichen Real-Racern und den Cracks aus der Simracing Szene

So finden sich bekannte Piloten wie Nicole Holzer, Mike Beckhusen, Glenn van Parjis, Nicholas da Silva, Wladimir Atoev oder den Kreuzpointner-Zwillingen in der Starterliste. Am Lenkrad der „White Angel Viper“ #13 ist neben dem hochtalentierten LMP3-Champion Laurents Hörr unter anderem auch Nordschleifen-Urgestein Bernd Albrecht dabei, Ziel des Teams ist es Spenden für Fly&Help zu sammeln.

Nachwuchstalente unter den Simracern wie Nick Westphal und Nico Welle, die mit dem Team MRS Sim-Racing die Wertung anführen, oder Vasilios Beletsiotis sind mit viel Erfahrung im Simulator ernstzunehmende Gegner für die Damen und Herren aus dem Motorsport.

Hinter den Piloten beider Welten stehen Klangvolle Namen wie Molitor-Racing-Systems, RN Vision STS Racing Team, SMP oder der White Angel Viper.


Profis auch an den Mikrofonen

Packend, kompetent und unterhaltsam kommentieren und berichten Lars Gutsche und Roland Niemann und Überraschungsgäste aus der virtuellen Sprecherkabine das Geschehen auf der Strecke. Mit vielen Hintergrundinformationen zu Fahrern, Teams und der Serie sind sie ein Garant für kurzweilige Stunden am Livestream.

Lars Gutsche sagte nach dem ersten Rennen begeistert: „Der Wettbewerb auf der Strecke ist schon sehr packend, ich habe teilweise vergessen, dass es Simracing ist, wirklich großes Kino. Das Format der Meisterschaft, mit einer Mischung aus Sprint- und Langstreckenrennen auf unterschiedlichen Kursen sprach mich sofort an. Ich bin mir sicher, dass besonders das Rennen in Spa ein absoluter Knaller wird, ich freue mich schon darauf!“ Es wird gemunkelt, dass Gutsche dann nicht vom Wohnzimmer aus moderiert, sondern einen besonderen Ort dafür ausgewählt hat.


Mehr Rennen sorgen für noch mehr Action

Organisiert wird die GT3 Digital World Challenge von der Simrace Community unter der Leitung von Michael Welle. Über die Idee den Termin des virtuellen 24h Rennens zu verlegen sagt er: „Da echte Rennen verständlicher Weise noch nicht möglich sind und die Fans bis weit in den Oktober warten müssen, um in die Ardennen zu fahren, haben wir kurzerhand unseren Serien-Höhepunkt verlegt. Nun können die Fans zuhause im Garten beim Grillen, am ursprünglichen Spa-Termin über unseren Livestream doch die GT3-Boliden im Wettkampf erleben.“

Er führt weiter aus: „Ebenso war es für uns nur konsequent, wenn wir den Kalender analog den Strecken der SRO noch erweitern, um den Fans noch mehr Action zu bieten. Bis zum Finale in Imola stehen noch packende Rennen auf dem Kalender, wir sind sicher, dass das Teilnehmerfeld noch wächst und das Format aus Sprint- und Langstreckenrennen alle Zuschauer begeistern wird.“ Abschießend sagt Welle: „Das Leistungsniveau im Feld steigt immer weiter an, noch sind Plätze für Teams frei die sich dieser Herausforderung stellen möchten.“

Alle Rennen, inklusive den Qualifyings und informativem Vorprogramm werden auf dem YouTube-Kanal der Simrace Community übertragen. Dort können ebenfalls die bereits gelaufenen Wettbewerbe nochmals angeschaut werden.


Die Termine der GT3 Digital World Challenge im Überblick

  • 25. April 2020 Testtag in Le Castellet
  • 2. Mai 2020 Brands Hatch 2 Rennen je 60min
  • 16. Mai 2020 Silverstone 3h-Rennen
  • 30. Mai 2020 Paul Ricard 1000km Rennen
  • 13. Juni 2020 Zandvoort 2 Rennen je 60min
  • 27. Juni 2020 Misano 2 Rennen je 60min
  • 11. Juli 2020 24 Hours of Spa – Qualifikation
  • 25.-26. Juli 2020 24h von Spa Francorchamps (der vorläufige Zeitplan: 15:40 Uhr bis 16:10 Qualifying, 16:10 Uhr bis 16:30 Warm-Up, 16:30 Uhr bis Sonntag 16:30 Uhr 24h-Rennen)
  • 8. August 2020 Nürburgring (Grand-Prix-Strecke) 3h-Rennen
  • 22. August 2020 Hungaroring 2 Rennen je 60min
  • 5. September 2020 Barcelona 3h-Rennen
  • 19. September 2020 Imola 3h-Rennen