Dienstag, 31. März 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
10.03.2020

Teichmann Racing setzt in der NLS ganz auf KTM

Die neue Rennsaison steht in den Startlöchern und auch bei Teichmann Racing in Adenau laufen die Vorbereitungen. Keine zwei Wochen sind es mehr bis zum ersten Saisonlauf am 21. März 2020. 

Da sich in den vergangenen eineinhalb Jahren das Engagement und die Zusammenarbeit zwischen Teichmann Racing und dem Sportwagenhersteller KTM immer weiterentwickelt haben, hat man sich entschlossen, das erste Jahr seit 2012 ohne einen Porsche zu starten.

Sowohl in der NLS, als auch beim Langstrecken-Klassiker, dem 24h-Rennen am Nürburgring, sind bis zu vier KTM X-BOW GT4 eingeplant. Es treten etablierte Fahrer an, die bereits letzte Saison schon X-Bow gefahren sind, und auch neue Fahrer, die teilweise aus anderen Klassen in die attraktive CupX-Klasse wechseln.

Anzeige
Ein inzwischen festes Event im Terminkalender ist das alljährliche Season Opening im Rahmen der Einstellfahrten. Hier treffen sich alle – das Team, die Fahrer und die, die dazu gehören. Das Wiedersehen nach der langen Winterpause bereitet stets große Freude. Dort werden alle Neuigkeiten und natürlich auch die Fahrerpaarungen bekannt gegeben.

Der Fokus auf KTM liegt hauptsächlich im Bereich des Rennsports. Da Teichmann Racing auch in den anderen Geschäftsfeldern unverändert breit aufgestellt ist, kann man sich als Kunde oder Interessent weiterhin auf die Mannschaft verlassen. Die Werkstatt betreut ihre Kunden und alle mitgebrachten Fahrzeug-Fabrikate selbstverständlich wie gewohnt mit jahrelanger Mechaniker-Erfahrung. Nach wie vor wird der Trackday-Support angeboten und auch der Fahrzeughandel zeigt sich bunt wie eh und je.

Soviel zur groben Zusammenfassung, zusätzlich ist das Team in der Planung für diverse Gaststarts in weiteren Serien. Es bleibt spannend!