Donnerstag, 22. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
09.10.2020

REO unterstützt die Formula Student Germany

Die Grenzen des technisch Machbaren austesten und immer wieder neu definieren: mit vollelektrischen Rennwagen, automatisiert oder pilotiert, bietet die Formula Student Germany Studierenden ideale Forschungs- und Wettkampfbedingungen. Die REO AG unterstützt von nun an mit Komponenten das DART Racing Team bei der Punktejagd. 

3.500 Teilnehmer, 115 Teams, 24 Nationen: Die Formula Student Germany ist eine studentische Rennserie mit autonomen oder pilotierten Rennwagen, angetrieben durch Elektromotoren oder mittels konventioneller Antriebe. Sie lässt Studierende Theorie und Praxis in einer einmaligen Weise verbinden. Eines dieser Teams ist das DART Racing Team der TU Darmstadt, welches auf Komponenten der in Solingen sitzenden REO AG zurückgreift. Der Kontakt zu REO kam dabei von den Studierenden selbst: „Mein Projekt ist die Entwicklung eines Prüfstandes für die Verifikation und Validierung von Komponenten. Auf der Suche nach geeigneten Bremswiderständen sind wir sehr früh auf die REO AG aufmerksam geworden, im Speziellen auf die Baureihe 156. Wir haben uns sehr gefreut, dass die REO AG uns so schnell und unkompliziert geholfen hat.“ Maximilian Frey, Powertrain - engine test bench, TU Darmstadt Racing Team e.V.

Anzeige
Als Hersteller für induktive, resistive und elektronische Komponenten bietet die REO AG ein breites Produktportfolio, auf das die Studierenden nun zurückgreifen können. Die Anfrage der Studierenden passt dabei auch in die Philosophie des Familienunternehmens: „Bei dem DART Racing Team trafen wir auf junge, motivierte Menschen, die unsere Leidenschaft und Begeisterung für Technik teilen“, stellt Ruben Altmeier, Leiter Marketing fest und führt fort: „wir waren von der Idee daher sofort begeistert. Die Studenten entwerfen, konstruieren und bauen ihre Rennwagen in eigener Regie. Wir liefern die passenden Komponenten und leisten damit einen fundamentalen Beitrag, damit die angehenden Ingenieure in den für Mensch und Technik sehr anspruchsvollen Rennsituationen wichtige Erfahrungen sammeln können.“

Dabei stellen sich die Studierenden heute schon die wichtigen Fragen von morgen: worin liegt die Zukunft des Automobils? Sind effizientere Verbrennungsmotoren oder vollelektrische Antriebe sinnvoll? Wie gelingt sichereres autonomes fahren? Mit diesen Fragen sind die Studierenden nicht alleine. Auch die REO AG forscht und entwickelt Mobilitätskonzepte von Morgen. Ob durch Batterie oder Wasserstoff mit Energie versorgt: dem Elektromotor gehört die Zukunft. Der Einsatz der REO-Komponenten im Rennbetrieb liefert wichtige Erkenntnisse, die in die Produktentwicklung direkt einfließen. 

Gleichzeitig gilt die Formula Student Germany als ein wichtiger Treffpunkt für angehende Ingenieure. Eine ideale Möglichkeit die REO AG als Arbeitgeber kennen zu lernen. Vom Praktikum über Abschlussarbeiten bis hin zum Einstieg nach erfolgreichem Studium stehen für talentierte Köpfe bei der REO AG die Türen immer offen.