Montag, 28. September 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
04.08.2020

Pole-Position bei ADAC Kart Masters-Premiere für Niklas Cassarino

Für Nachwuchsrennfahrer Niklas Cassarino stand am vergangenen Wochenende eine Premiere im Terminkalender. Erstmals ging der Youngster im Rahmen des ADAC Kart Masters in der Mini-Kategorie an den Start und wusste dabei prompt von sich zu überzeugen. Bei seinem ersten Rennen in Deutschlands größter Kartrennserie sicherte sich der Mechtersheimer die Pole-Position und mischte auch in den Rennen ganz vorne mit. 

In den letzten Wochen ging es für Niklas Cassarino Schlag auf Schlag. Nach erfolgreichen Rennen in der Rotax Max Clubsport-Rennserie wagte der Nees Racing-Schützling am zurückliegenden Wochenende den Klassenwechsel in die neue Mini-Kategorie. Auf dem Erftlandring in Kerpen stellte sich Niklas dabei direkt einem starken Fahrerfeld und duellierte sich bei teils schwierigen Wetterverhältnissen auf dem Traditionskurs in Nordrhein-Westfalen. 

Anzeige
Im Zeittraining auf nasser Strecke unterstrich der Maranello Kart-Pilot bei seiner ADAC-Rennpremiere bereits sein Können. Mit über einer halben Sekunde Vorsprung sicherte sich der Nachwuchsrennfahrer die Pole-Position und hatte für die Vorläufe somit beste Chancen. 

Auch dort ließ der junge Rennfahrer nichts anbrennen. Zwei gute Durchgänge bescherten dem Rheinland-Pfälzer am Ende Platz drei im Zwischenklassement. In den finalen Wertungsläufen am Sonntag büßte Niklas jedoch nach Rennfreigabe etwas Speed ein und kämpfte anschließend im Verfolgerfeld hart um seine Position. Letztlich bewies der Nachwuchspilot aus dem Nees Racing Team dabei einen kühlen Kopf und verbuchte jeweils als Achter gleich zwei Top-Ten-Ergebnisse.

„Der Umstieg vom Rotax in die Mini-Kategorie lief zu Beginn des Wochenendes perfekt. Im Regen habe ich mich mit meinem Kart auf der Strecke sehr wohl gefühlt und konnte gute Zeiten fahren. Heute an meinem Geburtstag wollte ich mir im Trockenen selbst ein etwas größeres Geschenk machen. Daran müssen wir in Zukunft arbeiten“, zeigte sich der frisch gebackene Zehnjährige am Abend zufrieden, jedoch mit selbstkritischem Blick in Richtung der kommenden Aufgaben. 

Diese präsentieren sich in den nächsten Wochen in Form eines Rennmarathons auf der neuen Kartbahn im sächsischen Mülsen. Vom 14. bis 16. August wartet dort der zweite Lauf des Rotax Max Clubsport-Championats, ehe am darauffolgenden Wochenende die RMC Germany sowie im Anschluss das Rennen zwei des ADAC Kart Masters auf selbiger Strecke stattfinden.