Sonntag, 25. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
08.10.2020

Mick Knauff unterstützt Aust Motorsport am Sachsenring

Den ersten Qualifikationslauf am Samstag bestritten Nikolaj Rogivue (CH) und Hendrik von Danwitz (D) und konnten die Plätze 30 und 31 für das erste Rennen einfahren. Im ersten Rennen des Wochenendes konnten die beiden deutsch-schweizer Fahrerpaarungen dann noch einige Plätze gutmachen und am Ende auf P23 (Rogivue / Hackländer) und P29 (von Danwitz / Frey) über die Ziellinie fahren.

Im zweiten Qualifying erreichten Maximilian Hackländer (D) und Rahel Frey (CH) die Startplätze 28 und 31. Das zweite Rennen wurde von zwei Safety-Car-Phasen und vielen Ausfällen geprägt. Die beiden Aust-Audis konnten aber jeglichen Kollisionen und Schäden entgehen und am Ende auf den Positionen 19 (Hackländer / Rogivue) und 21 (Frey / von Danwitz) das Rennen beenden.

Anzeige
„Wir sind sehr froh, dass wir trotz der Pandemie einige Sponsoren und Gäste an der Rennstrecke begrüßen konnten. Besonders haben wir uns darüber gefreut, dass uns Börsenexperte Mick Knauff an diesem Wochenende besuchen konnte. Zusammen mit ihm haben wir ein kleines Networking-Event mit Fahrervorstellung für unsere Gäste realisiert und freuen uns auf den weiteren Austausch. Aber vor allem gilt mein Dank unserem Team, das an diesem Wochenende wieder mit vollem Einsatz alles gegeben hat. Wir werden weiter hart daran arbeiten, dass beim nächsten Rennen bessere Platzierungen erreicht werden können“, so Team-Chef Frank Aust nach den Saisonläufen sieben und acht des ADAC GT Masters.

Aufgrund der Terminverschiebungen durch die Corona-Pandemie geht es nächste Woche direkt weiter mit dem nächsten Rennwochenende. Vom 16.10. – 18.10. ist das erste Auslandsrennen dieser Saison in Österreich auf dem Red Bull Ring geplant. Genauere Infos dazu folgen in der nächsten Woche.