Samstag, 8. August 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
29.07.2020

EFP Car Collection by TECE fiebert Saisonstart entgegen

Nach den beiden erfolgreichen Auftritten auf der Nürburgring Nordschleife im Rahmen der Nürburgring Langstrecken-Serie steht für das Team EFP Car Collection by TECE nun auch im ADAC GT Masters der Saisonstart unmittelbar bevor. Auf dem Lausitzring werden die beiden Piloten Elia Erhart und Pierre Kaffer auf ein erneut bärenstarkes Teilnehmerfeld von mehr als 30 Supersportwagen treffen und alles daransetzen, um mit dem #11 Audi R8 LMS gleich zum Auftakt in die Punkteränge vorzustoßen.
   
„Unsere gesamte Mannschaft fiebert dem Wochenende wahrhaftig entgegen. Bedingt durch den COVID-19-Ausbruch mussten wir so lange wie noch nie zuvor auf den Start einer Saison im ADAC GT Masters warten. Nun ist der große Moment endlich gekommen und die Vorfreude einfach nur gigantisch. Mein Dank geht an den ADAC und an alle Beteiligten, die sich in dieser schwierigen Zeit permanent hierfür eingesetzt und das Ganze mit einem umfangreichen Hygiene- und Infektionsschutzkonzept ermöglicht haben“, erklärt Elia Erhart, der sich gemeinsam mit seinem Fahrerkollegen Pierre Kaffer beim offiziellen Vorsaisontest den letzten Feinschliff in Sachen Vorbereitung geholt hat. Mit dem Audi R8 LMS spulte das Fahrerduo eine Vielzahl von Testkilometern in der Lausitz ab und konnte im Rahmen dessen wertvolle Setuparbeit betreiben. 
    
„Die Testfahrten sind aus unserer Sicht äußerst positiv verlaufen. Insgesamt war zu beobachten, dass die Fahrzeuge aller Hersteller unglaublich nah beisammen sind, was auf eine spannende und vor allem enge Saison hindeutet. Ich freue mich nun sehr auf den Start des ADAC GT Masters und auf das dritte gemeinsame Jahr mit Elia auf unserem Audi R8 LMS. Angesichts der schwierigen Zeit, die wir gerade mit COVID-19 durchmachen ist das sicherlich alles andere als eine Selbstverständlichkeit“, so Kaffer. 
       
Der Lausitzring gehört erstmals seit 2017 wieder dem Kalender des ADAC GT Masters an. Auch wenn die beiden Rennen ohne die Beteiligung von Zuschauern stattfinden werden, können Motorsportfans den Startschuss in der Liga der Supersportwagen live mitverfolgen. Der Fernsehsender Sport1 überträgt die beiden Läufe am Samstag und Sonntag jeweils ab 13.00 Uhr.